One more plate - Noch einen Teller


Archeological sites of Athens - Part 3

Archäologische Stätten von Athen - Teil 3


Die nächste Station auf unserem Weg ist die antike Agora, eigentlich der Platz, wo sich das gesamte öffentliche Leben von Athen abspielte. Überall Gerichte, Administrations-Bauten und Tempel. Das "jüngste" Gebäude ist die Attalos Stoa, eine Rekonstruktion, die nun die Büros der amerikanischen archäologischen Gesellschaft und das Agora-Museum beherbergt. Um Dir ein Bild zu machen, wie es mal hier ausgesehen hat, schau Dir die Karte der Agora an.

Wichtig: Um die richtigen Fotos zu sehen, bitte auf das gewünschte Kleinbild klicken. Die Fotos öffnen sich dann in einem extra Fenster. Wegen der Foto-Qualität sind allerdings diese um die 100kB, d.h. es kann etwas dauern bis das Foto erscheint. Bitte dann um Geduld.

The next stop after the Acropolis visit will be surely the ancient Agora, well the center of the athenian democracy, with all its courts, temples and administration buidings. The Stoa of Attalos is the youngest bulding on it, a reconstruction, now being the Agora Museum and also the headquarters of the American Archeological Society in Athens. For realising the ancient place have a look in the Map of Agora.

Important: For viewing the original photos just click on the corresponding ones and you will get them in a new window. Because of quality reasons the last ones are about 100 kB in size, i.e. it can take some time till they appear in the window. Please be patient.



Die antike Agora

Wenn Du die Karte der Agora geöffnet hast, dann hast Du einen Blick genau von der anderen Seite als auf diesem Photo. Links der Hephaistos-Tempel, in der Mitte die Reste der Hauptadministrative und im Vordergrund die Felsen vom Areopag, von wo aus das Photo genommen wurde.

Agora The ancient Agora

If you have opened the link with the Map of Agora you will have just the view from the oposite side as on this photograph. Well left side the Hephaistos Temple, in the middle part of the photograph the ruins of many administration buildings and in front the rocks of Areopag, from where on the photograph was shot.

Das Metroon

Aufgenommen vom Hephiastos-Tempel aus. Im Hintergrund der Lykabettos-Hügel und der Hymettos-Berg. Ferner die Attalos-Stoa und im Vordergrund der Rat der 500 aus den 10 Athener Stämmen, hinter ihm das Metroon, ein Hera-Tempel, auch als Stadtarchiv benutzt.

Metroon The Metroon

This view is from the Hephaistos Temple on. In the background the Lykabettos Hill and the Hymettos mountain, then the Stoa of Attalos, used as Museum of the Agora. In the foreground the fundaments of the Bouleuterion, the council of the 500 delegates from the 10 athenian tribes, and behind it the Metroon, a Hera (mother) Temple, also used as municipal archives.

Abstimmungslose und Urne

In den Athener Gerichten wurden die Entscheidungen nicht vom Gerichtsvorsitzenden gefällt sondern von den Gerichtsmitgliedern, die mit so einem Metallring dafür (Ring mit Bolzen) oder dagegen (Ring mit Loch) plädierten. Der Prozess war nicht nach der Art von Darlegung von Beweisen, sondern es musste das Gericht rhetorisch überzeugt werden! Aus diesem Grund blühte das Wesen der Rede-Schreiber z.B. der berühmte Isokrates, und Angeklagter und Ankläger hatten die Reden auswendig zu lernen!

voting lots Voting lots and urn

In the many courts of Athens decisions were taken not by the court president but by the court members (somehow like the jurors in the american jurisdiction) voting in favour (disks with a bolt) or versus (disks with a hole) the defendant. The process was not like today collecting and proofing of evidences, but only the speech of the prosecutor and of the defendant were decisive. For this reason it was of great importance to make a good speech. So in the most cases the preparing of a speech was done by professionals (like e.g. the famous Isokrates) and the defendant or prosecutor had to learn them by heart.

Der Hephaistos Tempel (Thesseion)

Einer der best konservierten antiken Tempel in Griechenland! Er wurde etwa zur gleichen Zeit wie der Parthenon gebaut, hat aber nicht die Grazie des letzteren. Er wird meistens Thesseion genannt, weil man früher annahm, es sei ein Thesseus-Tempel. Seinen guten Zustand verdankt er dem Umstand, dass er seit dem frühen Mittelalter bis nach den Befreiungskriegen als christliche Kirche gedient hatte und dadurch selbst von den Türken verschont blieb.

Theseion The Hephaistos Temple (Theseion)

One of the best conserved temples of the ancient Greece. Built about at the same time as the Parthenon, but not with the grace of the last. It is also known as Theseion because they guessed it earlier to be a temple in honour of Theseus, the hero and king of Athens.

Its good conservation state is due to the fact that from the Middle Ages till about the time of the revolution it was used as christian church and this way spared even by the turks.

Das Prytaneion

Dieser runde Bau, auch Tholos genannt, war das Zentrum der athener Administration. Mindestens zwei Drittek der 50 Prytanen (Stadt-Oberräte), die darin tagten, mussten Tag und Nacht dort anwesend sein! Aus diesem Grund gab es auch Schlafplätze dort und eine Küche war gleich daneben. Wenn die Athener jemanden besonders ehren wollten, dann bekam er das Recht im Prytaneion zu speisen so z.B. manche Sieger bei den Olympischen Spielen.

Tholos The Prytaneion

Here in this round building, also known as Tholos, was the central administration of Athens. At least two thirds of the 50 Prytanes (town councelors) had to be present there day and night! For this reason it had sleeping possibilities and also a kitchen for their supply was just near the Prytaneion. If the Athenians decided to honour somebody, he got the right to lifelong eat in the Prytaneion.

Die Süd-Stoa

An den Grenzen der Agora waren solche langen Wandelhallen (Stoas), wo das Volk philosophierend und diskutierend auf und ab ging. Aus diesem Grund wurden manche Philosophen Peripatetiker (Wandler) genannt. Es muss an dieser Stelle auch gesagt werden, dass nur Erwachsene (über 18 Jahre) Zutritt zur Agora hatten. Deshalb diskutierte oft Sokrates mit seinen Schülern, die teils jünger waren, gerade an ihrem Rand, in der Werkstatt vom Schuster Simon.

south stoa The South Stoa

The boundaries of the Agora were so called Stoas, well covered colonnades, where the people was walking to and fro, discussing, disputing and philosophying. From this habit comes also the name of an ancient greek philosophers school, the peripatetiker, well the walkers! It must be stated at this point that only adults over 18 years were allowed on the Agora. For this reason Sokrates, the philosopher, often used to discuss with his students (many of them not being adults) just at the boundaries, even in the shop of the shoe-maker Simon, whose workshop was just at the right end of the Middle Stoa.

Das Staats-Gefängnis

Nur noch die Fundamente davon sind übrig geblieben. Ich fühle dennoch jedesmal eine innere Rührung, wenn ich daran denke, dass in einer dieser Zellen einst der grosse Philosoph Sokrates den Schierling-Becher trinken musste, während er mit seinen Schülern das letzte Gespräch führte, später niedergelegt im platonischen Dialog "Kriton"!

Prison The Prison

Only the fundaments of the state prison cells are still conserved. I always feel touched in my inner at this place by thinking that in one of these cells Sokrates had given his last thoughts to his students, written later in the dialogue "Kriton" by Plato.

Gift-Behälter

In solchen kleinen Krügen wurde das Gift (Conium) den politisch Verurteilten verabreicht! Sie wurden beim Gefängnis gefunden. Eigentlich eine recht humane Art, denn im antiken Athen waren für Verbrecher oft grausame Tötungsmethoden üblich, z.B. sie wurden auf einem Brett mit Metallringen an Hals und Armen gehängt und der Tod trat ein durch den Druck vom Körpergewicht!!

Poison Poison bottles

In such small bottles was given the poison (hemlock, conium maculatum) to the political offenders. The bottles had been found in the area of the prison. Actually a human way to kill, as in ancient Athens was also some other very brutal punishment ways in use, applying in cases of murder, robbery etc. E.g. hanging the offender on a board kept on it by irons at his arms, legs and neck. The death came in a few days from the body weight pulling down just on this irons!

Die Attalos-Stoa

Eine Rekonstruktion des gleichnamigen Gebäudes der Antike aus den Jahren 1953-1956. Der Name stammt vom König Attalos den zweiten von Pergamon (160-139 v.Chr.) einem der Sponsoren von Athen. Das Erdgeschoss enthält die Räume für das Agora-Museum. Zwar kein besonders grosses, aber sehr übersichtlich und gut sortiert, mit Exponaten aus der neolithischen bis zur byzantinischen Zeit! Einige der Photos in dieser Seite stammen daraus.

Attalos stoa The Attalos Stoa

Just a reconstruction of the ancient building at the same place on 1953-1956. The name comes from the king Attalos the 2nd of Pergamon (160-139 B.C.), one of the sponsors of Athens. The ground floor of it is now used as museum for the finds on the area of the Agora. Not just a big museum but with a great variety of exhibits from the neolithic time till about the byzantinic time. Of course many exhibits directly depending with the public life in the ancient Athens. Some of the previous photographs are from this museum

Ein Kinder-Töpfchen

Auch Gegenstände vom täglichen Leben sind dort zu bewundern und man erkennt, dass auch schon damals gute Ideen hatte! Auch tragbare Grillöfen, Vasen für die Damentoilette etc. wird man dort auch sehen.

children pot A children pot

But also many objects of everyday´s life can be viewed in the museum like this one! You will also see ovens and other objects from the kitchen, toiletries, various forms of vases for different use etc.

Die Apostel-Kirche

Die kleine Kirche aus dem Jahr 1000 n.Chr. bildet die direkte Verbindung zwischen Antike und Mittelalter. Sie wurde über die Ruinen von einem antiken Nymphen-Heiligtum gebaut. Die Wandmalereien stammen allerdings aus der Zeit um 1700 n.Chr.

Apostles church The Apostles church

The small church of the Apostles just middle in the ancient agora is a direct connection from the ancient times to the Middle Ages

Built about on 1000 AD over the ruins of an ancient Nymphes Sanctuary. The mural paintings are from 1700 AD.

back to INDEX








Meander

Atheneus-Email