Der Personalausweisnummern-Generator der Bundesrepublik Deutschland

Einfach die folgenden Ziffern ändern und schon wird eine andere Nummer berechnet!

Behördenkennziffer des Ortes (siehe unten)   Pos. 1-4   4 Ziffern  
Fortlaufende Nummer innerhalb des Ortes   Pos. 5-9   5 Ziffern  
Geburtsdatum im Format JJMMTT   Pos. 14-19   6 Ziffern  
Gültigkeitsdatum im Format JJMMTT   Pos. 22-27   6 Ziffern  


                            
 


  Behördenkennziffern:

  PA = Personalausweis
  RP = Reisepaß


Tip:
Manche Scripts fragen noch zusätzlich nach der PLZ des Ausstellungsortes. Ein solches Script vergleicht jedoch nur, ob Behördenkennziffer und PLZ vom selben Ort eingegeben wurden. In diesem Fall musst du halt aus der obigen Liste eine Behördenkennziffer mit zugehöriger PLZ heraussuchen und dann damit deine Nummer generieren!


Erklärung zum Generator:
Behördenkennziffer des Ortes                        - hierbei handelt es sich um die Kennziffer der Personalausweisbehörde des jeweiligen Ortes (siehe Liste oben)
Fortlaufende Nummer innerhalb des Ortes     - dies ist eine einfache fortlaufende Nummer z.B. 01234
Geburtsdatum im Format JJMMTT                - das Geburtsdatum
Gültigkeitsdatum im Format JJMMTT            - das Ablaufdatum

Meine generierte Nummer ist ungültig - was mache ich falsch?
 - du hast eine ungültige Behördenkennziffer angegeben
 - versuche eine andere fortlaufende Nummer
 - falsches Geburtsdatum -> muss über 18 sein (oder wofür brauchst du so ne Nummer )
 - das Gültigkeitsdatum ist abgelaufen oder liegt zu weit in der Zukunft

Aufbau des maschinenlesbaren Feldes:
Die erste Zeile ist folgendermaßen aufgebaut:
IDD<<VORNAME<<NACHNAME<<<<<<<<<<<<<<
IDD steht für "Identitätskarte der Bundesrepublik Deutschland", danach folgt der Nachname, der erste Vorname und u.U. ein Doktortitel jeweils getrennt durch zwei "<". Da die 1.Zeile (wie auch die zweite Zeile) immer aus 36 Zeichen bestehet, werden zum Schuß der ersten Zeile so viele "<" -Zeichen angehängt bis 36 Zeichen erreicht sind.
Die zweite Zeile ist schon aufwendiger. Sie besteht aus vier Blöcken. Der erste Block ist elf Zeichen lang, der zweite und der dritte jeweils sieben, der vierte besteht aus nur einer Ziffer. Die Verteilung ist folgende:
wwwwNNNNNpaD<<jjMMttpb<JJmmTTpc<<<<<<<pd
Die ersten 4 Ziffern der Nummer (wwww) stellen die Behördenkennzahl der Personalausweisbehörde dar, danach kommen 5 Ziffern (NNNNN), die eine einfache Zählnummer sind. Die zehnte Ziffer (pa) ist die Prüfsumme gefolgt von einem D, welches für Deutsche Staatsangehörigkeit steht. Danach kommt, getrennt durch "<<", das Geburtsdatum des Inhabers (jjMMtt), die Prüfsumme des Geburtsdatums (pb) und wiederum ein "<". Nach dem "<" geht es mit dem Ablaufdatum (JJmmTT) und der Prüfsumme des Ablaufdatums (pc) weiter. Schließlich kommen noch sieben "<"-Zeichen und die Prüfsumme aller vorhergehenden Ziffern (pd), so das man insgesamt wieder auf 36 Zeichen kommt.

Die Prüfsummen werden wie folgt gebildet:
1) Die erste  Ziffer wird mit 7 multipliziert,
   die zweite Ziffer wird mit 3 multipliziert,
   die dritte Ziffer wird mit 1 multipliziert, usw.
2) Die so erhaltenen Zahlen werden aufsummiert.
3) Die Prüfsumme ist dann diese Summe modulo 10
   (die Einerstelle der Summe).