Die Windhund-Division


 

Diese Seiten sind aus den Internetseiten des ehemaligen Familienverbandes ehemaliger Angehöriger der Windhund-Division (116. Pz.-Div., vormals 16. Pz-Gren-Div., vormals 16. Inf-Div.(mot)) entstanden.

Der Verband wurde am 22.05.2005 aufgelöst.

Diese Seiten geben keine repräsentative Meinung der ehemaligen Mitglieder wider.

Die dreibändige Geschichte der Windhund-Division ist als PDF-Dokument auf CD verfügbar.

Über 2.000 Seiten Kriegsgeschichte für 49 Euro.

Als zusätzlichen Bonus erhalten Sie auf dieser CD die Festschrift des Inf.Reg. 60 aus dem Jahre 1960, anlässlich der Einweihung des Ehrenmals in Lüdenscheid, sowie die Geschichte der Truppenteile.

Bestellung

Weiterhin können Sie beim Förderverein "Windhunde mahnen zum Frieden" e.V. Aufkleber und Anstecknadeln bestellen.

   

 

 

Auf diesen Seiten soll nicht glorifiziert werden. Es soll erinnert werden.

 

Es unterscheidet diese Soldaten nichts, von den Soldaten Alexanders, Caesars, Attilas, Gustav Adolfs, Napoleons, Stalins oder Bushs. Alle diese Herren nebst ihren Soldaten, schickten sich an, die Welt in Angriffskriegen zu erobern.

Diese Soldaten unterscheiden sich von den anderen dadurch, dass sie noch leben. Man kann sie fragen, mit ihnen reden. Sie weinen und lachen, sind stolz und gekränkt, sind traurig und froh. Diese Menschen in Uniform, unterscheiden sich durch nichts von ihren amerikanischen, britischen, sowjetischen, französischen, kanadischen oder polnischen Soldaten, die im Zweiten Weltkrieg kämpften, verwundet wurden an Körper und Psyche und starben.

 

Die Windhund-Division war eine Fronteinheit, keine Besatzungstruppe. Sie war an den unsäglichen Verbrechen der Nazis nicht beteiligt.

 

Wer war Grenadier Werner Schmidt, geb. 19.02.1927 in Oberhausen, gefallen am 19.12.1944 (PzGren 60), begraben in Daleiden, Block C, Grab 463?

Die Soldatengräber sind die großen Prediger des Friedens und ihre Bedeutung als solche wird immer zunehmen. Albert Einstein.

 

 

 

Geschichte Berichte Gedenken Impressum Meine Meinung

Krieg ist eine bloße Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. Clausewitz