Aktuelle Sportordnung des BDS (Sporthandbuch)

Alle wichtigen Teile der Sportordnung findet man hier. Man beachte die jeweiligen Ausgabestände, da ohne weitere Ankündigungen Updates eingestellt werden.

Besonders zu beachten daher die "Kommentare zur Sportordnung", die häufig ergänzt und erweitert werden. (Ein Link zu den Kommentaren ist nicht möglich, weil sich dieser mit jedem Nachtrag ändert).

Ebenso wichtig ist die "Positivliste SGL" für die entsprechenden Langwaffendisziplinen.

Eigene Ergänzungen zum Sporthandbuch

Die nachfolgenden Erläuterungen zum Sporthandbuch sind NICHT offiziell abgesegnet, sondern nur Erläuterungen zu Details, bei denen für einen Unbedarften wie mich Fehlinterpretationen entstanden sind oder die ggf. schlecht zu finden sind, und/oder die ich selbst bei den Verantwortlichen des BDS (Sportleiter) durch Nachfragen erfahren habe (und so nicht aus dem SHB herausgelesen hätte).

Daher gibts hier keine Garantie für dir Richtigkeit, Anmerkungen und Verbesserungen sind jederzeit willkommen!

Die nachfolgenden Themen sind entweder an Begriffen oder an Kapitel- bzw. Disziplin-Nummern des Sporthandbuchs aufgehängt - es empfiehlt sich in jedem Falle, die Sportordnung direkt zu lesen, da ich hier nur Unterschiede oder Ergänzungen herausstelle.

-----------------------------------------------------

Der Begriff "Dienst" oder Dienstsport"

Hierunter wird ausdrücklich und in jedem Falle der Erwähnung die (ehemalige/zeitweise) Benutzung einer Waffe im Dienst von Militär oder Polizei verstanden - auch wenn der verwendete Begriff (sinngemäß) als "Dienst oder Sport" verstanden werden könnte.

"Offene Kimme, geschlossene Kimme und Diopter"

Man sollte das als 3 unterschiedliche Visierungsarten ansehen, wobei die Übergänge fliessend sind und ausserdem noch schlecht definierbar. Bezogen auf die einzelnen Disziplinen sind die Grenzen auch noch verschieden gezogen, so dass man sich im Einzelfall genau anschauen muss, was zulässig ist und was nicht. Beispielsweise ist beim "MSG" per Definition im SHB nahezu jede (nicht-optische) Visierung zugelassen, bei Unterhebelrepetierern ausdrücklich nur die "klassische Kimme mit Korn". Andere Disziplinenen stehen "dazwischen", z.B. 2213/2313 (siehe unten).

Kurzwaffen

Disziplin 1114/1224 Definition "Dienstsport-Pistole"

In der Klasse "Dienstsportpistole" werden ausschliesslich Waffen zugelassen, die in der entsprechenden Positivliste (SHB Kurzwaffe Anhang 2), ergänzt um weitere Ein- bzw. Ausschlüsse, die im jeweils aktuellen Kommentar aufgeführt sind. Es gibt keine einzige zugelassene Waffe im kal. 22, auch dann nicht, wenn sie die entsprechende kurze Visierlänge hat.

"Olympische Sportpistole kal 0.22 kurz (OSP)"

Schwer zu finden (wer sucht schon in K8.01 ?), aber die OSP ist in den Wettbewerben des BDS im Kal. 0.22 im allgemeinen zugelassen mit der Ausnahme des Fallscheiben-Wettbewerbs, wo sie verständlicherweise ausdrücklich ausgeschlossen ist.

Langwaffen

Disziplinen 2105 und 2106

In den Disziplinen 2105 und 2106 "Dienstsportgewehr" (und entsprechenden anderen) werden "ausschliesslich" Waffen zugelassen, die in der "Positivliste DSGL" aufgeführt sind - mit der nirgenswo dokumentierten Zulassung z.B. des Le Enfield No.8 Mark 1 Kaliber 0.22. Es lohnt sich daher ggf. nachzufragen oder zu klären, ob andere Waffen eingeschlossen sind. Bedingung ist aber in jedem Falle die nachweisbare "dienst"liche Benutzung (siehe "Dienst oder Dienstsport").

Disziplinen 2108 MSG

In dieser Disziplin dürfen keine Lochschäfte verwendet werden, damit fällt das Walther-Gewehr aus (obwohl es eigentrlich sonst gan gut passt).

Disziplinen 2212 und 2312
"Sportgewehr Selbstlader offene Kimme und geschlossene Kimme"

Bei diesen Klassen werden "Diopter" nicht zugelassen, geschlossene Visierungen und/oder ähnlich zu HK SL6/SL7 aber schon. Die Grenze zum "Diopter" wird definiert als "höhen- und seitenverstellbare geschlossenen Kimme mit Feineinstellung". (siehe auch Wikipedia über Diopter). Damit ist der klassische verstellbare Diopter nicht erlaubt, eine Kombination einer klassischen offenen/geschlossenen Kimme (ohne Fein-Seitenverstellung) mit einem (handelsüblichen) Ringkorn ist aber ok (bezgl. Ringkorn siehe L 2.02.13).




(wird ergänzt)