Eigenbau-Datenlogger V2.5 (der Zweite)      (english)

datalogger parts

       datalogger top          datalogger bottom

Eine Bauanleitung des etwas älteren Datenloggers ist unter folgender Adresse zu finden:
d_logger.htm
(Dort findet man auch ein paar zusätzliche Sensorschaltungen welche auch für den neuen Logger funktionieren.)


(letzte Änderung: 31.12.2007)
Der neue Datenlogger wird sicher nie völlig fertig werden.
Die Entwicklung der Hardware ist aber soweit, dass das Ganze wahrscheinlich nicht mehr wesentlich verändert werden wird.
Die Leiterplatte ist etwas kleiner als die des alten Loggers (36x22mm).
Dafür kann der "Neue" leider auch nur mit 10 Bit auflösen.

Der Höhensensor und der dazugehörige Verstärker ist auf der Leiterplatte enthalten.
Da die Höhenauflösung mit 10Bit für ein Variometer zu grob ist, befindet sich auf der Leiterplatte eine zusätzliche Schaltung, welche die Variometerfunktion hardwaremäßig realisiert und damit wieder die Auflösung des alten Loggers erreicht.
Ein Verstärker für Strommessungen sowie ein Verstärker für Meßbrücken ist ebenfalls auf der Leiterplatte enthalten.
Es braucht also nur ein zusätzlicher Shunt bzw. eine Meßbrücke (z.B. ein Differenzdrucksensor mit Staurohr oder ähnliches) angeschlossen zu werden.
Parallel zum Speichern der Daten können diese auch per Telemetrie oder per Kabel zum Palm oder PC übertragen werden.
Als Baudrate ist dabei 1200 und 9600 wählbar.
Die Geschwindigkeit zum Übertragen der gespeicherten Daten zum Palm / PC wurde auf 38400Baud erhöht.
Dadurch dauert es nur noch ca. 10s um 32KByte EEPROM-Inhalt zu übertragen.
Die Version V2.5 unterscheidet sich von der V2.4 durch eine veränderte Schaltung zur Strommessung. Dadurch kann jetzt auch BEC verwendet werden.
Die Version V2.6 ist hardwaremäßig identisch mit der Version V2.5 aber bereits softwarekompatibel mit der Version V2.7.
Bei Version V2.7 wird anstelle des 32kByte-EEPROM (24C256) eine 64kByte-EEPROM (24C512) eingelötet.
Bei Version V2.8 wird anstelle des 32kByte-EEPROM (24C256) eine 128kByte-EEPROM (24C1024) eingelötet.
Die Versionen V2.xE unterstützen jetzt auch neuere GPS-Empfänger mit ANTARIS Chipsatz sowie die gleichzeitige Nutzung des internen Temperatursensors vom MS5534A sowie eines externen DS1820. 
Version V2.9 enthält alles oben genannte und kann den verwendeten EEPROM selbständig erkennen. Zusätzlich ist ein 'Bootloader' für einfachere Softwareupdates enthalten.  
Ab Version V2.9g sind mehrere Loggs auch nach Ausschalten das Loggers möglich.
Version V2.9h unterstützt auch DS18S20-Temperatursensoren, sowie Anschluß der Temperatursensoren  über 2-Drahtleitung. (Sensor Pin1 mit 3 verbinden). Dank an Robert Brücklmeier für diese neuen Funktionen).
Auch die Logger-Startbedingungen bei GPS-Nutzung sind verbessert.


Telemetrie Display

Schaltung V2.5c
schema2_5c.gif
Layout V2.5c
lay_bot2_5c.gif
lay_top2_5c.gif
Bestückung V2.5c
lay_bot_place2_5c.gif
lay_top_place2_5c.gif
lay_jump2_5c.gif
Stückliste V2.5
parts2_5.txt

Hier noch die alten Dateien:
Schaltung V2.4:
schaltu1.gif
Layout V2.4:
log2_lay.zip
Stückliste V2.4:
parts.txt



Zusätzliche Sensoren:
     

     

Layout für LTC2400: 
LTC2400_1_1.zip
Layout für ADXL202:
ADXL202_1_2.zip
Layout für TIM:
TIM_1_1.zip

Folgend noch eine etwas veränderte Schaltung des Stromsensors:
Stromsensor


digitaler Druckensor:
An Stelle des analogen Drucksensors MPX4100 kann nun auch der kombinierte Druck- und Temperatursensor MS5534A angeschlossen werden.
Er belegt dann die Anschlüsse, die sonst für den zusätzlichen LTC2400 verwendet werden, sowie den Anschluss für den analogen Varioton.
Der Vorteil dieses Sensors ist der Messbereich von 300-1100mbar sowie die werksmäßige Kalibrierung.
Achtung: Die Referenzspannung muss auf 3,3 .. 3,6V eingestellt werden (R1, R2).
Um diesen Sensor benutzen zu können muss der Sensor beim Logger mit dem "Loggerleserprogramm" angemeldet werden..

    


Manchester-2 to RS232 Decoder
Die Schaltung wird benötigt wenn der Logger die Telemetriedaten im Bi-Phase-Code (auch Manchester-2 genannt) sendet (läst sich mit dem Loggerleserprogramm konfigurieren). Mit dieser Codierung kann die Reichweite der Telemetrieübertragung etwas erhöht werden.
Der Decoder wandelt die empfangenen Daten in das herkömmliche RS232-Format, um diese dann zu einem PC/Palm übertragen zu können.
Mit dem Einstellregler läst sich die Empfindlichkeit einstellen, bei welcher die Daten noch verwendet werden. Dei LED zeigt diesen Zustand an.
Falls kein RSSI Ausgang am Telemetrieempfänger vorhanden ist sollte Pin 6 des PIC12F629 auf ca. 2V gelegt werden. 
 Man-2 to RS232 Decoder Layout für Telemetriedecoder
Hier die Beta Version der Software für den PIC12F629(12F675) für 4800Baud Übertragungsrate: Man2_RS4800.zip


Die Software ist noch im Entwicklungstadium und kann zur Zeit vorerst nur folgende Signale loggen.  Die aktuelle Software kann man hier downloaden:
  1. Die Loggersoftware für Logger V2.9 inclusive Bootloader: log29_pic.zip (für 32 / 64 und 128kByte-EEPROM)
    Achtung: Immer erst diese Version brennen und nachfolgende Versionen dann mit dem integrierten Bootloader nachladen.
  2. Die neueste Betaversion der Loggersoftware für Logger V2.9h: log29h_alti_pic.zip (für 32 / 64 und 128kByte-EEPROM)
  3. Programme für den PalmPilot  Logger_29g_Palm.zip (für PIC-Software V2.9g und höher (eingeschränkt auf 32k-Daten)
  4. Kurzbeschreibung für das Palm-Programm: log_d.pdf
  5. Telemetrieprogramm für PC: telePC02.zip (Koeffizienten können mit "SkyPlot" verändert werden)
  6. Ein Exel-Beispielsheet log2_exel.zip
  7. Die aktuelle Windows-Software zum Auslesen der Daten
    sowie das Programm zum Betrachten der GPS-Daten: bitte bei www.sprut.de downloaden:
     (LoggerLeser: http://www.sprut.de/electronic/soft/logger.htm )
     (SkyPlot:  http://www.sprut.de/electronic/soft/skyplot.htm )
  8. Software zum Auslesen der Daten und Darstellung (in Java geschrieben) http://www.htw-dresden.de/~iwe/MB/


Eine etwas detailiertere Beschreibung mit ein paar Ideen zum Kalibrieren des Höhensensors hat Daniel Thomet auf seiner Homepage beschrieben: http://www.modellbaumodellflug.ch/ 

Bekannte Probleme: (klick)

Fertige aufgebaute Datenlogger
in einem leicht verändertem Layout sind vielleicht noch bei Walter Windhagauer erhältlich.

Fragen, Anregungen, Vorschläge zum Layout an: Jonas Romblad
Fragen, Anregungen, Vorschläge zum Logger-Design & Software an: Dietrich Meissner
Datenlogger-Forum: http://groups.yahoo.com/group/RC_datalogger/

Startseite   Modelle    Schwerpunktberechnung  Geschwindigkeitsmessung