Durch den Tannenwald

(Fingerspiel(lied) und Bewegungsspiel)

 

Durch den Tannenwald in der Weihnachtszeit           

geht ein Mann, uralt, ob es stürmt oder schneit.   

Sägt das Bäumchen ab, trägt es huckepack                

in die Stadt hinaus, bravem Kind ins Haus.

 

(Wir zeigen mit spitz gegeneinander gestellten Armen und Händen die

Tannenbäume und gehen dann gebückt wie ein uralter Mann los. Wenn

es stürmt und schneit, halten wir die Hände vor das Gesicht, um uns

ein bisschen zu schützen. Aber dann sägen wir das Bäumchen ab und 

tragen es auf dem Rücken.)

 

 

Durch den Tannenwald in der Weihnachtszeit        

geht ein Mann, uralt, ob es stürmt oder schneit.

Er ist ein guter Mann. Das sieht ihm jeder an.

Komm zu uns nach Haus, lieber Nikolaus.

 

(Beim zweiten Vers wiederholt es sich zu Beginn. Doch dann geht der

Nikolaus mit dem Bäumchen auf dem Rücken auf den anderen zu

und gibt ihm die Hand.)

 

Das Lied kann auch als Fingerspiel gespielt werden. Dann werden alle

Bewegungen im Sitzen gemacht.