Home / A-Team allgemein / Sounds / Bilder / Gästebuch / Charaktere / Diskussionsforum / Comics / Links / Info / Episodenführer / A-Team Kinofilm / Videos

Hier findet ihr manigfaltige Informationen zu den A-Team Schauspielern:


Peppard

George Peppard

Geboren: 1. Oktober 1928, Detroit
Gestorben: 8. Mai 1994, Los Angeles
Größe: 183cm
Zwei Illustriertenartikel, die anläßlich des Todes des beliebten Schauspielers erschienen sind:
Artikel 1 (aus: Das Goldene Blatt)
Artikel 2 (aus: Die Zwei)
Zahlreiche Hollywood-Regisseure lehnten es ab, mit George Peppard zu arbeiten, weil er als streitsüchtig galt. Wenn es um die Auslegung einer Rolle ging, konnte er sich mit dem Regisseur so weit anlegen, bis einer von beiden das Projekt aufgab. Er galt als hochtalentierter und exzellenter Schauspieler, der mit seiner Ausstrahlung einen unverwechselbaren Typ darstellte. George Peppard begann seine Karriere wie viele andere prominente Zeitgenossen beim Radio und Theater. Sein Vater war Bauunternehmer, der in seiner Jugend auch als Sänger auftrat. George unternahm nach der Schule erste Gehversuche beim Radio. Doch er wollte "richtiger" Schauspieler werden und besuchte in New York eine Schauspielschule. Nach dem Abschluß derselben pendelte George wie viele andere junge Talente zwischen kleineren Rollen beim Theater und Fernsehen - bis er 1960 das große Los zog. Blake Edwards verfilmte einen Stoff von Truman Capote: "Frühstück bei Tiffany". George Peppard spielte den New Yorker Schriftsteller und wurde damit über Nacht zum Weltstar. Zu dieser Zeit war er mit Helen Davies verheiratet (von 1954 - 1965), sie hatten zwei Kinder: Sohn Bradford (geb. 1955) und Tochter Julie (geb. 1956). Auf den Erfolg hin zog er sich vom Theater und auch vom Fernsehen vollkommen zurück. 1966 heiratete seine Schauspielpartnerin aus "die Unersättlichen", Elizabeth Ashley, und 1968 kam Sohn Christopher zur Welt. Außer der Nachricht der Scheidung und erneuten Heirat, auf die wieder eine - diesmal endgültige - Scheidung folgte, wurde es langsam ruhig um den Schauspieler. Es folgten nur wenig erfolgreiche Filme. Hierzu kamen seine zahlreichen Auseinandersetzungen mit Regisseuren und Produzenten. Die Folge davon war, dass die großen Angebote ausblieben und so wandte sich Peppard wieder dem Fernsehen zu. Von 1972 bis 1974 spielte er Thomas Banacek in der Fernsehserie "Banacek". Obwohl die Serie sehr erfolgreich war, wollte Peppard nach zwei Jahren nicht mehr weiterspielen und das Programm wurde eingestellt. 1975 heiratete er seine dritte und letzte Frau, Sheri Boucher und landete er einen sensationellen Erfolg mit der Fernsehserie "Doctor's Hospital". Hier spielt er Dr. Jake Goodwin, einen Klinikchef in Los Angeles. Trotz großer Beliebtheit hielt es Peppard auch bei dieser Produktion nur ein knappes Jahr aus. Sein rüder Umgangston und sein zeitweilig kräftiger Alkoholkonsum sprachen sich in Hollywood sehr schnell herum, und die Angebote wurden immer spärlicher. Aber selbst in dieser Situation lehnte er Rollen ab, wenn er der Meinung war, daß sie nicht zu ihm passen. 1982 kam das Angebot zum A-Team, Peppard griff sofort zu. Vor allem lag ihm die Rolle des Colonel John "Hannibal" Smith, die auch eine Abwechslung zu seinen vorherigen Rollen darstellte. Das A-Team wurde auch wegen seiner Darstellung des Colonels zu einem Riesenerfolg; sicherlich dem größten Erfolg seiner Fernsehlaufbahn. Gestorben ist George Peppard am 8. Mai 1994 in Los Angeles im Alter von nur 65 Jahren an Lungenkrebs. Er war als sehr starker Raucher bekannt. Beigesetzt wurde er in seinem letzten Wohnort, Berverly Hills.


Benedikt

Dirk Benedikt

Geboren: 1. März 1945, Helena, Montana
Größe: 180cm

Er hieß ursprünglich Dirk Niewoehner und wuchs in White Sulphur Springs, Montana auf. Sein Vater war Anwalt; er verbrachte in seiner Kindheit viel Zeit draußen, war ein guter Sportler und ein exzellenter Schüler. Er hatte allerdings mit einer Arthritis zu kämpfen, die Schwierigkeiten wie Haarausfall und Hautprobleme mit sich brachte. Er besuchte das Whitman College in Walla Walla, Washington und studierte dort Musik, später Theater. Er setzte seine Ausbildung zwei Jahre lang an einer professionellen Schauspielschule am Meadowbrook Theater, nördlich von Detroit fort. Er spielte am örtlichen Theater und am Broadway in "Butterflies are Free", wo er Gloria Swanson traf. Sein erster Film war "Georgia, Georgia" und er hatte seinen ersten Fernsehauftritt als Gaststar in "Hawaii Five-O". Seine erste Fernsehserie war "Chopper One", ausgestrahlt 1974, dann bekam er die Rolle von Lieutenant Starbuck in "Kampfstern Galactica" 1978 (Wird von RTL2 ausgestrahlt). 1983 kam das "A-Team". Weiter Filme sind Blue Tornado, 1990 und Mission Alien, 1993. Er wurde 1971 Vegetarier wegen gesundheitlicher Probleme. Er interessiert sich für Fernöstliche Religion und bezeichnet sein Lebensmotto mit "balancing professional fulfillment with quiet, nature-oriented contentment." 1975 wurde bei ihm ein Prostatatumor diagnostiziert, was ihn zu einer strengen makrobiotischen Diät zwang. 1986 heiratete er die Schauspielerin Toni Hudson. Sie hatten zwei Söhne, George and Roland. Die Ehe wurde 1995(?) geschieden, Toni hat erneut geheiratet, Dirk lebt mit seinen Söhnen in Montana.
Er hat eine interessante Autobiographie mit dem Titel "Mein Leben als Kamikaze Cowboy" geschrieben, die ihr bei amazon.de für 22,80 DM bestellen könnt.


Mr.T

Mr.T

Geboren: 21. Mai 1952, Chicago
Größe: 180cm

Geboren am 21. Mai 1952 in Chicago als Laurence Tureaud, zehntes von zwölf Kindern - 9 Jungen und 3 Mädchen. Der Vater hat die Familie verlassen, die nun von der Sozialhilfe leben muß. Lawrence wächst in den Slums auf und möchte nicht so werden, wie die anderen dort. Also wird er an seiner Schule Ringer, um berühmt zu werden. Er trainiert bis er bester Ringer der Schule ist und sich sogar für Kämpfe außerhalb der Schule qualifiziert. Dreimal in Folge ist er Meister von Chicago; von knapp 100 Kämpfen hat er nur einen verloren. Da aber das Ringen nicht populär genug war, um ihn bekannt zu machen, stieg er in ein Football-Team ein, wo er drei Jahre mit großem Erfolg als Halfback spielte. Dann wird er zum Militär einberufen und beendet mit Auszeichnung seinen Dienst als Militärpolizist. Wenig später erhält er ein Angebot der bekannten amerikanischen Football-Mannschaft "Green Bay Packers". Seine Karriere als Footballstar findet aber durch eine Knieverletzung ein jähes Ende. 1970 ändert er seinen Namen in Lawrence Tero. Da er bekannt genug ist und genügend gute Kontakte hat, will er sich als Bodyguard versuchen. Er beschützt u.a. Muhammad Ali und Michael Jackson. Als Bodyguard ändert er seinen namen in Mr. T; nach kurzer zeit wird er für den Film entdeckt und wird als Gegenspieler von Sylvester Stallone in Rocky III weltbekannt.


Schultz

Dwight Schultz

Geboren: 24. November 1947, Baltimore
Größe: 188cm

Sein richtiger Name ist William Dwight Schultz; er ist das einzige Kind Irisch-Deutscher Eltern. Sein Vater arbeitete bei der Post, seine Mutter als Telephonassistentin. Er besuchte die Schule "The Shrine of the Little Flower", dann die Calvert Hall High School, und schliesslich die Townson State University in Baltimore und machte seinen Abschluss in Theaterkunst. Er war zwei Jahre lang beim Baltimore Theater Ensemble. Er hatte die Hauptrolle in "The Water Engine" für Joseph Papp's Public Theater, das so ein großer Erfolg war, dass die Produktion ins Plymouth Theater verlegt wurde, was dann Dwight's Broadway debut wurde. Er gewann den Drama-Logue Award für seine Rolle in "The Crucifer of Blood" und spielte in verschiedenen anderen Stücken, wie Tom Stoppard's "Night and Day" (mit Maggie Smith). Er mußte aber auch unangenehme Nebenjobs annehmen, um sich in schwierigen Zeiten über Wasser zu halten. Er war unter anderem Kellner und von Haus zu Haus ziehender Vertreter. 1982 hatte er eine Hauptrolle in dem Horrorstreifen "Alone in the Dark", hatte Gastauftritte in "CHiPS" und "Hill Street Blues" und trat außerdem im TV-Film "The Thin Ice" zusammen mit Kate Jackson auf. Angeblich hat ihm Kates Einfluss zur Rolle des Murdock im A-Team verholfen. Dwight ist seit 1983 mit der Schauspielerin Wendy Fulton verheiratet und hat eine Tochter, Eva(?). Nach dem A-Team spielte er in einigen Folgen von "StarTrek - Das nächste Jahrhundert" den Leutenant Barclay und hat eine winzige Nebenrolle in "StarTrek 8 - Der erste Kontakt". Seine Interessen sind unter anderem UFOs, Jazz und seine Hi-Fi Stereoausrüstung.


Culea

Melinda Culea

Geboren: 5.Mai 1955, Western Springs, Illinois
Größe: 173cm

Sie hat drei Brüder und verbrachte ihre Kindheit vorallem mit Skateborden. In der Western Springs High School war sie bei den Cheerleadern. Nach der Schule arbeitete sie im im Geschäft ihres Vaters, der Kanalisationsanlagen verkaufte, heiratete mit 19 und zog mit ihrem Ehemann in die Nähe von Chicago. Sie probierte verschiedene Berufe aus bevor sie es mit modeln versuchte. Sie zog nach New York und verließ ihren Ehemann. Nachdem sie einige Erfolge in Werbespots hatte, zog sie nach Californien um und versuchte sie ihr Glück im Filmgeschäft. Sie hatte mehrere kleine Gastauftritte und einen Film namens "A Little Sex" bevor sie beim "A-Team" landete und dadurch Berühmtheit erlangte. Nach der Zeit beim A-Team spielte sie Gastrollen in den Serien "The Loveboat" und "Fantasy Island" und spielte die Cheffin von Michael J. Fox in der Komödie "Family Ties". Danach ließ sie die Schauspielerei ruhen und versuchte sich als Filmemacherin, Writerin und Produzentin und produzierte einen wenig erfolgreichen Dokumentarfilm, "Mildred: The First Ninety Years". Außerdem beschäftigte sie sich mit Architektur, Design und baute ihren eigenen Swimmingpool. Nach dierser Pause kehrte sie zur TV-Schauspielerei zurück und spielte in den Fernsehserien "Knots Landing" und "Likely Suspects" mit. Sie hatte auch eine Rolle in dem Robin Williams Film "The Fisher King", im Woody Allen Film "Manhattan" und in dem Richard Lewis/John Candy Komedystreifen "Wagons East". Etwa zur selben Zeit hatte sie auch Gastauftritte in so berühmten Serien, wie "Beverly Hills, 90210" und "Star Trek: The Next Generation". 1995 hatte Culea ein weiteres mal eine feste Rolle in der TV-Serie "Brotherly Love" als Claire Roman. Sie machte auch zwei Fernsehfilme, "Through the Eyes of a Killer" und "Buried Secrets". Seit dem Ende von "Brotherly Love" lebt Culea angeblich mit ihrem zweiten Mann, einem Regisseur, in LA und arbeitet an ihren Ölmalereien. Sie trat vor Kurzem in dem TV-Film "Target Earth" auf.


Die wichtigsten Nebendarsteller:

Charakter Schauspieler
Tawnia Baker Marla Heasley, geb.: 1962, Los Angeles
Colonel Lynch William Lucking
Colonel Decker Lance LeGault
General Fullbright Jack Ging
Frankie Sanatna Eddie Velez
General Stockwell Robert Vaughn

Sollte irgendjemand noch Infos haben möge er sie mir bitte mailen unter nobbyl@go.com. Danke!