Kinder und Ihre Väter1
Home

Jeder Mensch und jedes Kind hat einen Anspruch auf Liebe, Frieden, Verständnis und Geborgenheit.

 


grenzenloses
Vertrauen

friede0.jpg (10945 Byte)

Liebe
Frieden
Verzeihen
Verständnis
Geborgenheit

 

   Startseite

  letzte Seite mit Links

  Aktionen:

  Hungerstreik 2001

  Aktionen 2002

 

 

"Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage angebrachten Links."
Detailliert auf Site Kinder und Ihre Väter 8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3dmail.gif (25188 Byte)

 

wpe1.jpg (1188 Byte)

wpe2.jpg (1159 Byte)

Das Wichtigste in meinem Leben sind meine Kinder !

Liebe Website Besucher.
Diese Site ist allen Eltern und Kinder gewidmet und ist NICHT als Mahn-Page gedacht, sondern stellt meine ganz persönliche Erfahrung dar, die vielleicht anderen Menschen helfen kann, ohne dass diese dieselben schlimmen Erfahrungen machen müssen.
Ich mußte leider erkennen, daß erst etwas - in der Regel nicht mehr rückgängig zu machendes - geschehen mußte, damit mir die wirklich wichtigen Dinge im Leben bewußt wurden.
Gerade das tagtäglich gewohnte Miteinander mit dem Ehepartner und Kindern führt durch die Gewöhnung / Gewohnheit dazu, daß ich dieses als gegeben / normal ansah und mir dabei nicht mehr bewußt macht, was es für einen bedeuten kann, wenn dieses Miteinander nicht mehr besteht.
Zumeist bemerkt man das Fehlen des gewohnten Miteinanders erst dann, wenn es nicht mehr besteht, aber dann ist es fast immer schon zu spät.
Diese Homepage soll nur wieder bewußt machen, daß tagtägliches Selbstverständliches NIE selbstverständlich sein / werden darf - man muß immer für das, was einem das Wichtigste im Leben ist / sein sollte, kämpfen - sonst verliert alles ( so viel ) !

Wer sind wir?

Ich möchte Sie, lieber Web-Site-Besucher, an dem (nach meiner Ansicht) einzig wirklich wichtigen Lebensmittelpunkt teilhaben lassen, den es gibt - Kinder.

Haben Sie Ihr Kind bzw. Ihre Kinder heute schon gelobt, in den Arm genommen und ihm gezeigt, wie lieb Sie es haben ?

Im Laufe der Jahre existieren so viele Dinge, die man als Wichtig erachtet und noch viel mehr, über die man sich ärgert (weil man seine Ziele nicht erreicht hat?).

Erst wenn man etwas "Alltägliches" verliert, erkennt man, was wirklich Wichtig ist!  - und wie unwichtig so viele Ziele und Wünsche. Das Grundbedürfnis jedes Menschen ist zu lieben und geliebt zu werden; ist dieses nicht der Fall, versuchen wir krampfhaft dieses Fehlen zu kompensieren. Streben nach Macht, Individualität, Reichtum und Konsum ist in der Regel vor allem ein Schrei nach Liebe bzw. geliebt zu werden - aber dazu müssten wir bereit sein, unsere Individualität und unsere Mauern um unser Selbst und um unser Herz aufgeben sowie Vertrauen zu schenken.

img1.gif (62209 Byte) flasche.jpg (17499 Byte)

Am 10. August 1992 wurde unsere Tochter Julia geboren.
Meine frühere Ehefrau und ich, wir teilten uns gerade in den ersten Wochen das Aufstehen / zu Bett gehen, damit Julia regelmäßig Ihre Flasche bekam
.

basti1.jpg (15092 Byte) Basti2.jpg (32372 Byte)

Bastian

28. Februar 1994  also 1 1/2 Jahre nach Julia´s Geburt kommt noch Bastian hinzu und komplettiert unsere Familie.

Erst wenn die "Gefahr" besteht, daß die Kinder wegen Krankheit ( Tod ) oder Scheidung nicht mehr da sind, besinnt man sich - doch damit in der Regel zu spät.

wpe1.jpg (1188 Byte)         eine Seite weiter

wpe2.jpg (1159 Byte)         eine Seite zurück