Wir basteln uns einen Bender...


Schon vor 5 Jahren kam mir die Idee, zu Karneval (wird in meiner Heimatstadt Gronau exessiv mit Kostümen, Umzug und so weiter gefeiert), als Bender zu gehen. Damals dachte ich, dass das gar nicht so schwer sein kann... naja...

Also habe ich im Jahr 2004 angefangen, die Idee zu verwirklichen. Anfang Januar gingen die konkreten Planungen los, ich habe auch schon erste Utensilien gekauft. Der Karnevalsumzug fand in Gronau am 22.02.2004 statt, bis dahin musste das Kostüm unbedingt fertig sein. Eine Woche vorher hatte ich an der Uni noch eine Klausur zu schreiben, die 2 Wochen vor dem Umzug waren Vorlesungsfreie Zeit, also hatte ich (neben dem Klausur-Lernen) zum Glück nicht viel zu tun.

Allerdings habe ich auch jeden Tag 10-12 Stundern an dem Ding gebastelt, zumindest nach der Klausur, vorher waren es jeweils etwa 4 Stunden. Auch die Kosten bleiben nicht bei einigen Euro. Ich habe zwar nie alles nachgerechnet, aber der ganze Spass schlug mit etwa 70-80 EUR zu Buche. Zum Glück konnte ich das meiste aus alten Gegenständen und Materialien bauen (Papa und guten Freunden sei dank...), sonst wäre es doch schnell in den Bereich weit über 100 EUR gestiegen.

Bei einer Internet-Recherche bin ich auf ein Futurama-Forum bei peelified.com gestoßen, dort zeigt Cris einige Bilder seines überaus genialen Bender-Kostüms. Von Cris' Kostüm habe ich einige Anregungen übernommen, im speziellen die leuchtende Zigarre sowie die leuchtenden Augen. Chris hat eine super Idee in Sachen Arme und Beine gehabt, er hat Kunststoffringe aneinander genäht, und somit einen realistischen Bender geschaffen. Da kommt mein Bender nicht mit.

Mit den Pfeilen neben dem jeweiligen Foto könnt Ihr durch die Bender-Seiten navigieren, ein Klick auf das Foto zeigt dieses in voller Auflösung (Achtung: sehr groß!) Unter dem Foto wird dann der aktuelle Arbeitsschritt beschrieben.

Dann wünsche ich noch viel Spass, und möchte alle Leute bitten, mir mal ein paar Fotos zu schicken (werde ich auch gerne hier veröffentlichen!) falls sie sich jetzt entschließen, sich auch einen Bender zu bauen.


Ralf Kosse
r.kosse@gmx.de