Modetorten


After-Eight-Torte Ameisenkuchen Aranca-Sekt-Torte Baileys-Baiser-Torte
Baileys-Torte Baileyskuchen Bananen-Kuppeltorte Blitz-Birnen-Baiser-Torte
Blondes Blech Bounty-Kuchen Bounty-Torte Caipirinha-Gugelhupf
Cefrisch-Kuchen Fanta-Schnitten Giotto-Pfirsich-Torte Mikado-Torte
Nutella-Kuchen


After-Eight-Torte

Zutaten:

Boden:80 gr weiche Butter oder Margarine
80 gr Zucker, 5 Eigelb, 1 EL Rum oder Rumaroma
100 gr geraspelte Zartbitterschokolade
200 gr gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver, 5 Eiweiss, 100 ml Schlagsahne

Füllung 2 Päckchen After Eight, 750 ml Schlagsahne, 3 P Sahnesteif

Die After Eight Täfelchen ( bis auf 8 St) mit der Sahne aufkochen
und über Nacht kaltstellen.
Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren
Eigelb nach und nach unter rühren. Rum unterrühren.
Schokolade mit Mandeln und Backpulver mischen und unterrühren.
Eiweiss steif schlagen und unterheben.
in einer gefetteten Springform
bei 160 Grad ca 25 min backen.
Boden aus der Form lösen und abkühlen lassen.
Die After-Eight Sahne mit Sahnesteif steif schlagen
Die Masse kuppelartig auf den Tortenboden streichen.
Die 100 ml Sahne steif schlagen,die Torte damit verzieren
mit den übrigen 8 After-Eight-Täfelchen garnieren.






Ameisenkuchen

Zutaten:

Teig: 220gr Margarine, 200 Gramm Zucker
1P Vanillezucker, 5 Eier, 300 Gramm Mehl
1/2 P Backpulver, 1 Tasse Eierlikör, 1 Schuß Rum
100gr Schokostreuseln

Guss: 200gr weisse Kuvertüre, Schokostreusel

Eier, Zucker, Vanillezucker und Margarine schaumig rühren. Eierlikör und Rum dazugeben,
Mehl sieben und mit Backpulver mischen, nach und nach dazugeben.
Zum Schluß die Schokostreusel unterziehen. In eine gefettete Springform füllen
Bei 160-180 Grad etwa 1 Stunde backen.
die Kuvertüre schmelzen und den erkalteten Kuchen damit überziehen.
Mit Schokostreusel bestreuen.






Aranca-Sekt-Torte

Zutaten:

Für den Biskuitteig: 4 Eier, 4 EL heisses Wasser, 150 gr Zucker
1 P Vanillezucker, 150 gr Weizenmehl, 1 gestr. TL Backpulver
100 gr abgezogene Mandeln.

Für die Füllung: 2 Dosen Mandarinen, 2 P Aranca Mandarinengeschmack
400 ml Sekt, 500 ml Schlagsahne, 1 P Sahnesteif, 1 P Vanillezucker,

zum Garnieren:Schoko-Ornamente

Eier und Wasser schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker mischen
dazugeben und weitere 2 min rühren.
Mehl mit Backpulver mischen,sieben und langsam unterrühren
Mandeln dazugeben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen.
Bei 160 Grad ca 30 min backen.
den Boden nach erkalten einmal waagerecht durchschneiden
Mandarinen auf einem Sieb abtropfen lassen.
Aranca nach Packungsaufschrift - aber mit Sekt anstelle von Wasser,
ohne Joghurt und ohne Ei- zubereiten.
Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und unter die
Masse rühren. 1/4 der Creme auf den unteren Boden streichen,
mit den Mandarinen (einige zum garnieren zurücklassen) belegen,
mit der Hälfte der restlichen Creme bestreichen und den
oberen Boden auflegen. Torte oben und am Rand mit der ca der Hälfte
der restlichen Creme bestreichen.Torte mit der übrigen Creme verzieren
Mit Mandarinen und Schoko-Ornamenten garnieren.






Baileys-Baiser-Torte

Zutaten:

Für den Teig:50 gr Kokosraspel, 125 gr Butter oder Margarine,
1000 gr Zucker, 2 Eier, 75 gr Weizenmehl, 75 gr Speisestärke, 1TL Backpulver

Für die Creme100 gr dunkle Kuchenglasur, 150 ml Baileys
500 ml Schlagsahne, 2 P Sahnesteif, ca 100 gr weisse Baiser

Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen.
Butter schaumig rühren, Zucker unterrühren,
Nach und nach die Eier unterrühren
Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben, und nach und nach dazugeben.
Kokosraspel (1 EL zurücklassen) unterrühren.
Den Teig in einer gefetteten Springform bei 160 Grad ca 25-30 min backen.
Boden erkalten lassen und auf ein Küchenrost stürzen Die Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen, die Unterseite des Bodens damit bestreichen
und fest werden lassen. Den Boden mit der Schokoladenseite nach unten
auf eine Tortenplatte legen. Die Oberseite mehrmals mit einer Gabel einstechen
und mit dem Baileys beträufeln. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen, in einen
Spritzbeutel mit großer Sterntülle dicht auf den Boden spritzen.
Die Baiser grob zerkleinern und auf der Sahne verteilen.
Die Torte mit den restlichen Kokosraspel bestreuen.






Baileys-Torte

Zutaten:

Teig: 4 Eier, 150 gr Zucker, 1P Vanillezucker
100 gr Weizenmehl, 1 TL Backpulver, 150 gr gemahlene Haselnusskerne
50 gr geriebene Zartbitterschokolade

Füllung: 1 P weisse gemahlene Gelatine, 4 EL kaltes Wasser, 200 ml Baileys
600 ml Schlagsahne, 20 gr Zucker, 1 P Vanillezucker
50-75 ml Baileys, 50 gr gehackte, geröstete Haselnusskerne

Eier schaumig schlagen. Zucker mit Vanillezucker mischen und unterrühren
Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach unterrühren. Nüsse und Schokolade unterheben
in eine mit Backpapier ausgelegten Springform füllen,und bei 160 Grad ca 35 min backen.
Den Boden erkalten lassen und zweimal waagerecht durchschneiden.
Gelatine mit Wasser in einem Topf anrühren und 10 min quellen lassen.
unter rühren erwärmen bis sie gelöst ist und mit dem Likör vermengen.
Sahne mit Zucker und Vanillezucker steif schlagen und unter die Gelatinemischung heben.
1/3 der Creme auf den unteren Boden streichen und mit dem mittleren Boden bedecken.
Diesen mit Likör tränken, mit 1/3 der Creme bestreichen und den letzten Boden draufsetzen.
Torte am Rand und oben mit der restlichen Creme bestreichen.
Den Tortenrand mit Nüssen bestreuen und die Oberfläche damit garnieren.






Baileyskuchen

Zutaten:

4 Eier, 200 g Margarine
200 gr Zucker, 2 P Vanillezucker
250 gr Mehl, 2 TL Backpulver
80 gr Schokostreusel ,250 ml Milch
125 ml Baileys

Margarine schaumig rühren, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen.
Die Eier hinzufügen. Mehl und Backpulver mischen sieben und unterrühren.
Die Milch dazugeben und die Schokostreusel unterrühren
Zum Schluß den Baileys unterrühren
In eine gefettete Kastenform füllen
Bei 160° ca. 70 Min. backen.





Bananen-Kuppeltorte

Zutaten:

Teig: 2 Eier, 50 gr Zucker, 1P Vanillezucker,
50 gr Weizenmehl, 25 gr Speisestärke,
1/2 gestr. TL Backpulver, 25 zerlassene abgekühlte Butter.


Füllung: 3 Bananen, Saft von 1/2 Zitrone, 50 gr Halbitterkuvertüre
für die Bananencreme: 1P weisse, gemahlene Gelatine, 2 EL kaltes Wasser,
1P Pudding Pulver Vamille, 40-60 gr Zucker, 400 ml Milch,
2 EL Bananenlikör, 400 ml Schlagsahne
zum Garnieren: 2 Bananen,Saft von 1/2 Zitrone, 50 gr Halbitterkuvertüre
Schokoladenraspel

Eier schaumig schlagen. Zucker mit Vanillzucker mischen
und dazugeben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen,sieben und unterrühren
Butter unterrühren.
Den Teig in einer mit Backpapier ausgelegten Springform
bei 160 Grad ca 20 min backen.Auf ein Kuchenrost stürzen und erkalten lassen.
Bananen schälen,der Länge nach halbieren,und mit Zitronensaft beträufeln.
Die Bananenhälften gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen
Die Bananen damit bestreichen.
Für die Bananencreme die Gelatine mit Wasser in einem Topf anrühren
und 10 min quellen lassen. Aus Puddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsanleitung
einen Pudding zubereiten. Die Gelatine hinzufügen und so lange rühren bis sie gelöst ist.
Bananenlikör unterrühren und den Pudding abkühlen lassen.
Sobald der Pudding anfängt zu gelieren,die Sahne steif schlagen und unterheben.
Die Creme kuppelartig auf den mit Bananen belegten Boden streichen.
Zum garnieren die Bananen schälen,der Länge nach halbieren, mit Zitronensaft bestreichen
und auf die Tortenoberfläche legen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen
und die Torte damit verzieren.Schokoladenraspal darüberstreuen.






Blitz-Birnen-Baiser-Torte

Zutaten:

Teig: 1 P Grundmischung Obstkuchenteig, 100 gr weiche Butter, 2 Eier

Belag: 1 Dose Birnenhälften, 1P Puddingpulver Schokogeschmack
1 EL Zucker, 2 Eigelb, 200ml Birnensaft, 300 ml Milch

Baiser: 2 Eiweiss, 100 gr Puderzucker

Den Teig nach Packungsanleitung zubereiten,
in einer gefetteten Springform bei 160 Grad ca 30-35 min backen.
Birnen gut abtropfen lassen, Saft dabei auffangen.
Birnenhälften auf den gebackenen Boden legen.
Pudding Pulver mit Zucker mischen, mit dem Eigelb und dem gesamten Birnensaft anrühren.
Milch zum Kochen bringen, angerührtes Pudding Pulver einrühren und unter Rühren aufkochen.
Pudding noch heiss auf die Birnen geben und erkalten lassen.
Das Eiweiss mit Puderzucker (gesiebt) steif schlagen,
in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und große Kleckse auf den Pudding setzen
bis dieser vollständig bedeckt ist. Bei 180 Grad ca 8 min backen.






Blondes Blech

Zutaten:

Für den Rührteig: 200 gr Butter, 200 gr Zucker, 1 P Vanillezucker,
Rum-Aroma, 1 Prise Salz, 8 Eigelb, 50 gr gehackte Haselnusskerne
300 gr gemahlene Haselnusskerne, 1 TL Backpulver, 100 gr Zartbitterschokolade, 8 Eiweiss

Für den Belag:1 Glas Preiselbeermarmelade, 600 ml Schlagsahne, 1 P Vanillezucker
2 P Sahnesteif, 100 ml Eierlikör, 1 P Dessertsauce Vanille (ohne Kochen)

Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker und Vanillezucker
dazugeben, und zwei Minuten weiterrühren
Rum-Aroma und Salz dazumengen. Eigelb nacheinander unterrühren. Haselnüsse mit
dem Backpulver mischen, zusammen mit der geraspelten Schokolade portionsweise
dazugeben.Das Eiweiss steif schlagen und unterheben.
Auf einem gefetteten Backblech bei 160 Grad ca 30 min backen.
Die Preiselbeermarmelade auf den noch heissen Boden streichen.
Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Sahne auf den erkalteten
Kuchen streichen und mit einem Teelöffel Muster ziehen.
Eierlikör mit Dessertpulver verrühren und über den Kuchen sprenkeln.






Bounty-Kuchen

Zutaten:

Teig: 250gr weiche Butter, 200gr Zucker, 1P Vanillezucker, 1Prise Salz
5 Eier, 375gr Weizenmehl, 3TL Backpulver, 6EL Milch, 10 Riegel Bounty

Guss: 100 gr Zartbitterschokolade, 20 gr Kokosfett, 100gr Kokosraspel

Butter auf höchster Stufe schaumig schlagen. Nach und nach Zucker, Vanillezucker
und Salz unterrühren und zwei Min weiter rühren. Eier nach und nach dazugeben.
Mehl mit Backpulver mischen, sieben und zusammen mit der Milch unterrühren.
Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Kastenform füllen. Die Bounty darauf verteilen
und mit dem restlichen Teig bestreichen. Bei 160 Grad ca 60 min backen.
Schokolade mit Kokosfett im Wasserbad erhitzen und den erkalteten Kuchen bestreichen
mit Kokosraspel bestreuen.






Bounty-Torte

Zutaten:

Teig: 175 gr weiche Butter, 150 gr Zucker, 3 Eier,
300 gr Weizenmehl, 2 Tl Backpulver, 20-25 Riegel Bounty
4 EL Eierlikör zum tränken

Garnieren: 400-500 ml Schlagsahne, 3 P Sahnesteif, 4 EL Zucker,
2 P Vanillezucker, 250 gr Schmand, 5 Riegel Bounty

Butter auf höchster Stufe schaumig schlagen. Nach und nach
Zucker und Vanillezucker unterrühren und weiter zwei min rühren.
Eier nach und nach dazugeben. Mehl mit Backpulver mischen, sieben
und unterrühren. Den Teig in eine gefettete Springform füllen.
Die Bounty-Riegel kranzförmig auf dem Teig verteilen und den Rest des Teiges darauf geben.
Bei 160 Grad ca 40-45 min backen. Den erkalteten Kuchen mit Eierlikör tränken.
Die Sahne mit Sahnesteif, Zucker und Vanillezucker steif schlagen.
Den Schmand unterrühren und die Masse in einen Spritzbeutel füllen.
Die Tortenoberfläche damit verzieren und kalt stellen.
Vor dem sevieren mit geschnittenen Bounty-Riegeln garnieren.





Caipirinha-Gugelhupf

Zutaten:

Teig: 3 (-4) Limetten, 6 Eier, 300 gr weiche Butter
150 gr brauner Zucker, 300 gr Mehl, 100 gr Speisestärke
1 P Backpulver, 150 ml Zuckerrohrschnaps(z.B. Cachaca),
Salz, 100 gr Zucker, Fett und Mehl für die Form
Sirup und Limettenscheiben, 1 Limette, 100 gr Zucker
6 EL Zuckerrohrschnaps

Glasur und Deko: 75 g Aprikosenkonfitüre, 150 g Puderzucker
2 EL Limettensaft, 2 TL Zuckerrohrschnaps
2 EL Brauner Zucker

Für den Teig von 2 Limetten die Schale abreiben und aus allen Limetten 100 ml Saft
auspressen.Die Eier trennen. Die Butter und den braunen Zucker mit dem Rührgerät
schaumig rühren bis der Zucker gelöst ist. Eigelb nacheinander gut unterrühren.
Mehl. Speisestärke und Backpulver in eine Schüssel sieben und mischen,
mit Limettenschale, -saft und Zuckerrohrschnaps unter die aufgeschlagene Butter rühren.
Eiweiss (bis auf 3 Tl) mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei den weissen Zucker einrieseln lassen.
Eischnee unter den Teig ziehen. In eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Gugelhupfform füllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der 2. Einschubleiste von unten 50-60 Minuten backen
Inzwischen die Limette in sehr dünne Scheiben schneiden. Zucker, 2 El Wasser und Zuckerrohrschnaps
aufkochen, bis der Zucker gelöst ist. Die Limettenscheiben in den Sirup geben,
einmal kurz aufkochen, dann die Scheiben herausheben und abtropfen lassen.
Den Sirup aufbewahren.
Den heissen Kuchen 5 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann stürzen.
mehrfach mit einem Holzstäbchen einstechen und mit dem Sirup tränken.
Konfitüre bei milder Hitze erwärmen, den warmen Gugelhupf damit glasieren
und abkühlen lassen. Für die Glasur Puderzucker, restliches Eiweiss, Limettensaft und
Zuckerrohrschnaps in einem hohen Becher mit dem Handrührgerät zu einem festen Guss schlagen,
über den Kuchen geben und etwas fest werden lassen. Dann mit den Limettenscheiben
und braunem Zucker garnieren und die Glasur ganz fest werden lassen.







Cefrisch-Kuchen

Zutaten:

Teig: 130 gr Zucker, 3 El heisses Wasser, 1 P Vanillezucker,
130 gr Weizenmehl, 30 gr Speisestärke, 1 Tl Backpulver

Belag: 4 El Orangenmarmelade, 3 El Wasser
10 Blatt weisse Gelatine, 3 Becher Schlagsahne
800 gr Schmand, 100 gr Zucker, 100 gr Cefrisch-Pulver Orange
2 große Dosen Cocktailfrüchte, 2 helle Tortenguss
500 ml Fruchtsaft

Die Eier mit dem Wasser schaumig rühren, Zucker und Vanillezucker dazugeben.
Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen , sieben und nach und nach unterrrühren
Auf einem gefetteten hohen Backblech oder mit Backrahmen bei 170 Grad ca 14 min backen.
Die Orangenmarmelade mit Wasser aufkochen und auf den erkalteten Boden streichen.
Die Gelatine nach Anleitung einweichen, die Sahne steif schlagen.
Den Zucker und das Cefrischpulver unter den Schmand rühren.
Die Gelatine ausdrücken und auflösen und zur Schmandmasse geben,
die Sahne unterheben. Auf den Boden streichen und fest werden lassen.
Die Cocktailfrüchte auf einem Sieb abtropfen und den Saft auffangen.
Früchte auf der Creme verteilen. Den Tortenguss nach Anleitung
mit Fruchtsaft zubereiten und über den Kuchen geben.
Den Kuchen vor dem Verzehr mindestend 1 Std kühl stellen.






Giotto-Pfirsich-Torte


Zutaten:

Teig: 3 Eier, 70 gr Zucker, 100 gr Mehl, 1 TL Backpulver

Creme: 1 Becher Pfirsichjoghurt, 1 große Dose Pfirsich
2 El Zucker, 750 ml Multivitaminsaft
2 P Vanillepuddingpulver, 2 P Sahnesteif
600 ml Sahne, 14 Giottopralinen
Deko: 12 Giottopralinen

Eier und Zucker schaumig rühren .(ca 10 min).
Das Mehl mit dem Backpulver mischen,sieben und unterheben.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen
und bei 180 Grad ca 12 min backen.
Die abgetropften Pfirsiche in Würfel schneiden.
Um dem Boden einen Tortenring stellen
Den Pfirsichjoghurt auf den Boden streichen und die Pfirsichwürfel darauf verteilen.
(evtl. 12 Pfirsichstücke zum garnieren zurücklassen )
Das Puddingpulver in etwas Multivitaminsaft auflösen, den restlichen Saft
mit dem Zucker aufkochen und das aufgelöste Puddingpulver einrühren.
Den Pudding kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen
unter rühren etwas erkalten lassen und dann über die Pfirsiche geben.
Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen die Giotto zerbröseln und unter die Sahne mischen.
Das Sahnegemisch auf die Torte geben, glatt streichen und mit Giotto garnieren.
Mindestens eine Stunde kalt stellen.






MikadoTorte

Zutaten:

Boden: 2 Eier, 85 gr Zucker
1 P Vanillezucker, 60 gr Mehl
20 gr Back-Kakao, 1 Tl Backpulver

Belag: 4-5 Bananen, 1 P Tortenguss klar
250 ml Apfelsaft, 3 El Zucker
3 Blatt Gelatine, 2 Becher Schlagsahne
2 El Zucker

Guss: 1 Blatt Gelatine, 125 ml Sahne,
100 gr Zartbitterschokolade

Garnieren: 125 ml Sahne, 1/2 P Sahnesteif
ca 24 Mikadostäbchen

Eier mit ca 2 El heißem Wasser schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen
und ca 3 min weiter schlagen. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen und unterheben.
Den Bisquit bei 160 Grad ca 20 min backen.
Den Boden erkalten lassen und einen Tortenring darumlegen.
Die Bananen der Länge nach einmal durchschneiden und den Boden damit belegen.
Den Tortenguß nach Anleitung, aber mit Apfelsaft zubereiten und über die Bananen geben.
Gelatine einweichen, die Sahne mit dem Zucker fast steif schlagen, die Gelatine ausdrücken
und dazugeben und die Sahne vollständig steif schlagen und das Ganze auf den erkalteten Tortenguß streichen.
Sahne mit der Schokolade in einem Topf erwärmen und 1 Blatt Gelatine nach Anleitung dazugeben.
Den Guß über die Torte geben und ca 3 Stunden kaltstellen.
Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und die Torte mit Sahne und Mikadostäbchen garnieren.






Nutella-Kuchen

Zutaten:

250 g Butter, 6 Eier, 250 g Zucker
200 g Nutella, 1 Tasse Milch,375 g Mehl
1/2P Backpulver, Kuvertüre

Alle Zutaten zu einem Rührteig verarbeiten.
Im vorgeheiztem Backofen bei 175°ca. 50 - 60 Min. backen.
Nach dem Abkühlen mit Kuvertüre überziehen.