Aktuell
Wer sind wir?
- Club-Chronik
- Stammtisch HH

- ZA-Cons HH

- - Con-Berichte
- - - 1. ZA-Con
- - - 2. ZA-Con
- - - 3. ZA-Con
- - - 4. ZA-Con
- - - 5. ZA-Con
- - - 6. ZA-Con

Mitglied werden?
Impressum

 

World of Cosmos
Black Hole Tacheles
Rätsel der Galaxien
World of Myth
Irregular Galaxy
Christmas Edition
Sternzeit

 
Forum
Chat
Gästebuch
Links
 

Galerien
Artikel
Storys

 



Club-Chronik

Hamburger PERRY RHODAN-Tage 2009




Von Sex und Crime im Weltraum und blauen Telefonzellen

Helden-Treffen auf dem 6. Hamburger Zellaktivator-Con

(Ein Bericht von Thomas Kohlschmidt)

Lust auf andere Welten, wer hat das nicht? Der "Science Fiction Club – Black Hole Galaxie" und der Hamburger "'Perry Rhodan' und Science Fiction-Stammtisch" haben wieder ganze Arbeit geleistet. Vom 11. Bis 13. September 2009 wurde das Bürgerhaus von Hamburg Eidelstedt zur Plattform ins All. Ein dichtes Programm beleuchtete das Genre von frühen Tagen bis in die heutige Zeit. Ehrengäste wie "Perry Rhodan"-Chefredakteur Klaus N. Frick, Robert Vogel als Journalist und Con-Experte, Rüdiger W. Wick, Illustrator und Sci-Fi-Künstler sowie Vertreter des "Studio Alligatorfarm"-Teams präsentierten aufregende Themen und sorgten für Blicke hinter die Kulissen. Aber auch Fans steuerten tolle Vorträge bei, zum Beispiel über "Nick, der Weltraumfahrer" und die Zeit der Piccolo-SF-Comics der 50er-Jahre sowie über die "Perry Rhodan"-Serie.

Außerdem fand im Rahmen der 6. Zellaktivator-Conauch die "Deutsche Meisterschaft zum 'Perry Rhodan'-Sammelkartenspiel" statt, ausgerichtet von "Between the Stars". Der Verlag "Spieldoch" war mit einer Reihe von spannenden und lustigen Science-Fiction-Brettspielen vertreten.

Besonders gut gefallen haben uns, neben dem tollen "Dr. Who"-Vortrag von Robert Vogel, auch die Lesung von Klaus N. Frick und die extrem lehrreiche Präsentation der Alligatorfarm über das Thema, wie ein "Perry Rhodan"-Comic entsteht. Das war absolut Klasse gemacht! – Und in kleinen Pausen machte es auch viel Spaß, an der Wand des "Starlight-Casinos" die wunderschönen Gemälde von Rüdiger W. Wick zu bestaunen, der ja auch ein Motiv für das diesjährige Con-Plakat beigesteuert hatte.

Schön, dass hier auch die Themen der 50er-, 60er- und 70er-Jahre zu ihrem Recht kommen. Nichts gegen die Moderne, aber utopische Nostalgie ist auch etwas Feines! So gut gemixt macht das Science-Fiction-Fandom Spaß.


Freitag, der 11. September 2009

(Text von Bernd Labusch)

Programmtafel Starlight Casino












Am Freitagabend traf sich ab 19 Uhr der Hamburger Science Fiction-Stammtisch im "Starlight-Casino", um sich auf den 6. ZA-Con einzustimmen. Während sich die Gäste bereits amüsierten, diskutierten die Organisatoren noch über den Zeitplan des Cons und hielten ihn auf einer Schultafel fest. (linkes Foto: Copyright by R. Wagner & T. Kohlschmidt, rechtes Foto: Copyright by C. Erdloff)

Con-Moderator Tiff Con-Monster












Tiff vom "Science Fiction Club - Black Hole Galaxie" führte während des gesamten 6. ZA-Cons durch das Programm. Unterstützt wurde er vom großen, grünen Con-Monster. (linkes Foto: Copyright by Between The Stars GmbH, rechtes Foto: Copyright by A. Bode)

Blick ins Publikum Tiff, Torsten und Sven Knüppel












Am Freitag lief der erste Teil der Film-Schiene. Gezeigt wurden mehrere Kurzfilme und der Spielfilm "TAIKETSU" von Sven Knüppel. Sven Knüppel war als Ehrengast anwesend und stand dem Publikum in einer Podiumsdiskussion mit Tiff und Torsten Frage und Antwort. (Fotos: Copyright by C. Erdloff)

Robert Vogel mit seinem Händlerstand Blick auf den Club-Tisch des TCE












Im Händlerraum dominierte der Stand von Robert Vogel, der Table-Top-Spielehändler "Spiel Doch!" war erstmals auf dem Con vertreten. Als Clubs waren diesmal der "Terranischer Club Eden" (TCE) und der Förderverein "Phantastika Raum & Zeit e. V." aus Braunschweig dabei. (linkes Foto: Copyright by A. Bode, linkes Foto: Copyright by Helgas Galaktische Funkbude)


Samstag, der 12. September 2009

(Text von Bernd Labusch)

Tür des Bürgerhauses Eingangsbereich












Der Samstag ist traditionell der Hauptveranstaltungstag der ZA-Cons, wobei die Veranstaltung am frühen Nachmittag einen ersten und am Abend ihren zweiten Höhepunkt erreicht. 2009 war der Samstag vollgepropft mit Programm, so daß sich die Besucherscharr in dem großen Gebäude verteilte und der familiäre Charakter der Veranstaltung gewahrt blieb. (Fotos: Copyright by C. Erdloff)

Händlerstand Gemütliches Beisammensein im Starlight Casino












In der "Starlight Casino" genannten Cafeteria des Eidelstedter Bürgerhauses gab es neben Getränken auch Frühstück. Rüdiger W. Wick präsentierte in der Cafeteria eine Auswahl der von ihm gemalten Roman-Titelbider. Im Nebenraum befanden sich die Händler- und Club-Tische. (linkes Fotos: Copyright by A. Bode, rechtes Foto: Copyright by R. Wagner & T. Kohlschmidt)

Perry-Rhodan-Sammelkartenspiel-Turnier: Samstagnachmittag
Im Rahmen des 6. ZA-Cons fand die 5. Deutsche Meisterschaft im Perry-Rhodan-Sammelkartenspiel statt. Geleitet wurde das Turnier von Lothar Rämer vom Verlag Between The Stars. Insgesamt nahmen 15 Spieler am Turnier teil und traten in drei Vorrunden am Samstag und einer Endrunde am Sonntag gegeneinander an. (Foto: Copyright by R. Wagner & T. Kohlschmidt)

Robert Vogel zum Thema Doctor Who Robert Vogel zum Thema Doctor Who












Am Nachmittag hielt Robert Vogel einen viel beachteten und über zwei Stunden langen Vortrag über die Geschichte der Fernsehserie DOCTOR WHO. Erstmals an diesem Tag war der Saal vollständig gefüllt. (linkes Foto: Copyright by R. Wagner & T. Kohlschmidt, rechtes Foto: Copyright by A. Bode)

Klaus N. Frick signiert ein Buch Klaus N. Frick ließt aus seinem Afrika-Reisebuch












Klaus N. Frick, der Chefredakteur der Heftromanserie PERRY RHODAN war am Samstag als Ehrengast auf dem 6. ZA-Con anwesend. Er leitete auf dem Con eine Autorenwerkstatt. Am späten Nachmittag hielt er eine Autorenlesung aus seinem eigenen Werk. (linkes Foto: Copyright by C. Erdloff, rechtes Foto: Copyright by R. Wagner & T. Kohlschmidt)

Till Felix hält einen Vortrag über die PERRY-COMICS Maikel Das erklärt die einzelnen Arbeitsschritte bis zum fertigen Comic











Am frühen Abend übernahm das Team von der Alligator-Farm das Zepter. Till Felix und Maikel Das hielten einen Vortrag über die PERRY-COMICS und schilderten dem Publikum die einzelnen Arbeitsschritte bis zum fertigen Comicheft. (Fotos: Copyright by R. Wagner & T. Kohlschmidt)

Eike und Ingo mit ihrem Vortrag zum Thema Nick der Weltraumfahrer
Erster Höhepunkt des Abends war der Vortrag von Eike und Ingo vom Hamburger SF-Stammtisch über die klassische Comic-Reihe NICK DER WELTRAUMFAHRER von Hans-Rudi Wäscher aus den 50er Jahren. (Foto: Copyright by R. Wagner & T. Kohlschmidt)

Podiumsdiskussion mit Klaus N. Frick, Robert Vogel, Rüdiger W. Wick und Maikel Das Podiumsdiskussion mit Klaus N. Frick, Robert Vogel, Rüdiger W. Wick und Maikel Das












Die Podiumsdiskussion mit Tiff als Moderator sowie Klaus N. Frick, Robert Vogel, Rüdiger W. Wick und Maikel Das als Ehrengäste. (linkes Foto: Copyright by C. Erdloff, linkes Foto: Copyright by A. Bode)

Klaus N. Frick, Sven Knüppel und Tiff mit dem Con-Monster im Hintergrund Das Con-Monster geht zum Angriff über!












Auch der Samstag schloss mit einer Filmschiene als letztem Veranstaltungspunkt. Thema waren der Atlan-Fan-Film von Joachim Thunack und der Cyberpunk-Film TOR 3. Klaus N. Frick und Sven Knüppel erhielten jedoch zuvor noch vom Con-Monster Zellaktivator verliehen. (linkes Foto: Copyright by Helgas Galaktische Funkbude, rechtes Foto: Copyright by C. Erdloff)


Sonntag, der 13. September 2009

(Bericht von Bernd Labusch)

Cornelia begrüßt die ersten Gäste am frühen Morgen Im Starlight Casino gab es Frühstück











Erstmals seit 10 Jahren war auch der Sonntag ein Veranstaltungstag mit Programm. Am frühen Morgen waren alle noch erschöpft vom Vorabend und am Nachmittag begann bereits der Aufbruch der letzten Con-Gäste. Der Sonntag war so ein eher ruhiger Veranstaltungstag. (Fotos: Copyright by C. Erdloff)

Robert Vogel berichtet von seinen Reisen in die USA Endrunde des Sammelkartenturniers












Am Vormittag berichtete Robert Vogel ausführlich von seinen zahlreichen Reisen in die USA zu den großen World Cons und nach Vancuver zu den Dreharbeiten der Fernsehserie STARGATE SG-1 und ihrer Spinn-Offs. Derweil die Sammelkartenspieler ihre Turnier-Endrunde austrugen. (linkes Foto: Copyright by C. Erdloff, rechtes Foto: Copyright by Between The Stars GmbH)

Die im Schatten sieht man nicht... Arkonidischer Wohntrichter












Am Nachmittag hielt Harun einen Vortrag über die arkonidischen Wohntrichterbauten in PERRY RHODAN und deren realen Vorbilder in der Architekturgeschichte. (Fotos: Copyright by H. Tilicki)

Robert Vogel, Rüdiger W. Wick und Maikel Das mit Ingo und Tiff im Schlusstalk Gruppenbild der noch anwesenden Helfer, Organisatoren und Ehrengäste












Der Schlusstalk mit Robert Vogel, Rüdiger W. Wick und Maikel Das sowie Ingo und Tiff am Nachmittag. Danach versammelten sich die anwesenden Helfer, Organisatoren und Ehrengäste des Cons zu einem Gruppenfoto. (linkes Foto: Copyright by C. Erdloff, rechtes Fotos: Copyright by C. Mertens)

Der Sieger der 5. Deutschen Meisterschaft im Perry-Rhodan-Sammelkartenspiel. Gruppenbild der Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft des Perry-Rhodan-Sammelkartenspiels













Oliver H. wurde als Sieger der 5. Deutschen Meisterschaft im Perry-Rhodan-Sammelkartenspiel geehrt. Nach der Siegerehrung versammelten sich alle Teilnehmer und Organisatoren des Turniers auf der Bühne zu einem Gruppenfoto (Fotos: Copyright by Between The Stars GmbH)


Can't Stop the SERENITY

(Text von Bernd Labusch, Fotos von Carsten Erdloff)

Am Sonntagabend ab 18 Uhr fand im Rahmen des Cons in der Aula des Bürgerhauses "Can't Stop the SERENITY" statt. Die Organisation der Sonderveranstaltung ruhte auf den Schultern von Henny, Roman und Vincent. Mehr als zwei Dutzend Fans von Joss Whedons Fernsehserie FIREFLY waren extra aus ganz Norddeutschland und Berlin für diese Benefiz-Veranstaltung zu Gunsten der Frauenrechtsorganisation "Equality now!" nach Hamburg angereist.

Warten vor dem Aula-Eingang Spiel und Spaß zur Auflockerung










Vor dem
Eingang der Aula.


Vincent begrüßt das Publikum Roman, Film ab!









Vincent begrüßt das Publikums, während Roman den Film startet.

Das Publikum macht begeistert mit. Henny präsentiert ein Plakat von Equality Now







Auf dem Film "Serenity" folgten ein Quiz, ein Spiel und eine Auktion.


Zurück zur Con-Seite