Volles Haus im Billard-Cafe` Ball a` Ball Halberstadt

Herzlich willkommen zur Halberstädter Poolnight, hieß es auch in diesem Jahr "traditionell" am Karfreitag wieder.

Aufgrund der vielen Voranmeldungen war schon absehbar, daß dieses Turnier nach unserem kleinem Desaster im vorigem Jahr, wieder gut besucht sein wird.
50 Billardspieler, aus Berlin, Stendal, Lauenförde, Lippstadt, Leipzig, Wolfsburg, Eisleben und Quedlinburg waren unser Einladung zum 9-Ball-Turnier gefolgt.

Nicht zu vergessen sind unsere vereinslosen Spieler aus Blankenburg, die sich hier regelmäßig mit den "Profis" messen und natürlich die Spieler vom BC Ball a` Ball und den Red Scorpions aus Halberstadt.

Einige Spieler legten von den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg einen Zwischstop bei uns ein. So fanden Lukas Röse (nach 2-jähriger Tunierabstinenz in Halberstadt) und Michael Lisso ganz spontan den Weg zu uns.

Entsprechend der Teilnehmerzahl konnte das Preisgeld von den garantierten 480 Euro auf 806 Euro erhöht werden!

Auch dieses Turnier ließ mit Überrschungen nicht lange auf sich warten.
Hannes Wendorff, Nachwuchsspieler vom Quedlinburger BC, erwischte einen Traumstart. Beim Stand von 3:0 spielte er erfolgreich eine Kombi und ließ so Lukas Röse (PBC Gera) keine Chance, dieses Spiel nochmal zu drehen.
Lukas Röse spielte sich dann, zwar manchmal ungläubig den Kopf schüttelnd, aber erfolgreich durch die Verlierrunde ins Viertelfinale.

Auch Eiko Dörge von den vereinslosen Blankenburgern spielte stark auf. Er mußte sich erst in der letzten Partie vor dem Viertelfinale Klaus Kimm aus Lauenförde geschlagen geben.

Die besten Damen erreichten im Gesamtklassement Platz 25.
So kam es zum Entscheidungsspiel
zwischen Doreen Petersik (l.) vom
BC Ball a` Ball Halberstadt
und Tamara Jenczmionka vom
PBC `77 Viktoria Berlin.
Die Berlinerin konnte das Damenfinale
mit 4:2 gewinnen und einen Pokal
sowie 26 Euro Preisgeld mit nach
Hause nehmen. (Das sollte aber noch
einige Zeit dauern.)

Herzlichen Glückwunsch Tamara!


Die beste halberstädter Platzierung erreichte Andreas Schäfer vom BC Ball a` Ball mit Platz 13. In der Verlierrunde mußte er sich Kevin Becker (PBC Hellweg) geschlagen geben, der mit einem Sieg über Michael Kahl (BC Lauenförde) in das Viertelfinale einzog.
Sebastian Schupraß, BC Ball a` Ball, und Nick Schwarz vom PBC Red Scorpions Halberstadt erreichten Platz 17.

Im Viertelfinale wurde den letzten 4 der Gewinnerrunde die besten 4 der Verliererrunde zugelost.

VIERTELFINALE
Robert Schaarschmidt (Berlin)
Thomas Henning (Stendal)
Yves Stuppy
Michael Lisso (Bitterfeld)
-
-
-
-
Klaus Kimm (Lauenförde)
Kevin Becker (Lippstadt)
Lukas Röse (Gera)
Damian Ziuber (Berlin)
5 : 7
1 : 7
2 : 7
4 : 7

Kein Spieler aus der Gewinnerrunde konnte seinen zugelosten Kontrahenten bezwingen.

HALBFINALE
Lukas Röse
Damian Ziuber
-
-
Klaus Kimm (Lauenförde)
Kevin Becker
7 : 5
3 : 7



In den Morgenstunden kam es dann
zum großen und kleinen Finale
bei der 4.Poolnight Open.


Das Spiel um den 3.Platz
gewann Damian Ziuber vom
PBC `77 Viktoria Berlin (l.)
mit 7:6 gegen Klaus Kimm.




   Im Spiel um den Turniersieg schoß
   Kevin Becker (l.) das alles ent-
   scheidene Spiel gegen Lukas
   Röse aus und gewann mit
   einem Spiel Unterschied die
   4. Halberstädter Poolnight Open.

   Herzlichen Glückwunsch den
   Finalisten

   Kevin, Lukas, Damian und Klaus!


DIE PLATZIERUNGEN UND PREISGELD

 
Platz 1
Platz 2
Platz 3
Platz 4
Platz 5
 
 
 
 
Beste Dame
Kevin Becker (PBC Hellweg)
Lukas Röse (PBC Gera)
Damian Ziuber (PBC `77 Viktoria Berlin)
Klaus Kimm (BC Lauenförde)
Robert Schaarschmidt (1.PBC Friedrichshain-Berlin)
Thomas Henning (PBC Stendal)
Yves Stuppy
Michael Lisso (PBC Bitterfeld)
 
Tamara Jenczmionka (PBC `77 Viktoria Berlin)
280 Euro
160 Euro
110 Euro
70 Euro
40 Euro
40 Euro
40 Euro
40 Euro
 
26 Euro

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Teilnehmern bedanken und hoffen auf ein ein Wiedersehen im Juli dieses Jahres, wenn es wieder heißt: Anstoss zu den 6. Ball a` Ball Open in Halberstadt.


Bis dahin Tschüß Euer Ball a` Ball Team

Ralf Schrienewerk