Psychologie und Wirtschaft Teil 3

Kölner Montagsdemo Teil 3

Volker Wegener  ,    31 Jul 2012
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Teil 1 von Kölner Montagsdemo ,    My Website in English   ,    Teil 2 von Kölner Montagsdemo  ,    Teil 3 von Kölner Montagsdemo   ,   Teil  4 von Kölner Montagsdemo   ,

Montagsdemonstration in Köln 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Prozess der MLPD gegen die politisch motivierte Kontenkündigung der Deutschen Bank findet nicht statt!  ,  link 2 ,   link 3  , 
(Sind nur Parteien erlaubt, die den großen Banken gefallen? Diktatur der großen Banken? Enteignung der Bevölkerung durch die großen  Banken durch Hyperinflation und Währungsreform?),   Millionäre kennen keine Krise   ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fortschrittliches weltweites TV auf Englisch:  Democracy NOW! ,
China TV auf Englisch:   Mit einigen Browsern (Internet Explorer): CCTV-News (ex CCTV-9)  ,  CNTV English  ,
News Portals  auf Englisch:     Common Dreams.org  ,     CNTV English  ,   english.aljazeera.net/  ,   BBC News  ,
Workers World  ,   Jay's Leftist(for some days since 29 Jun 2010: "Forbidden", then some days later has disappeared)  ,
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
www.freegaza.de/  ,  english.aljazeera.net/  , Ganovenstück  ,  link 2  ,  link 3  ,  link 4  ,   link 5  ,  link 6  ,
link 7(Ein Staat, zwei Völker, Israel und Palästina in EINEM gemeinsamen demokratischen säkularen Staat)  ,  link8("Wirtschaftskrieg" gegen Gaza)  ,   link 9  ,
link 10   ,   link 11  ,  link 12  ,  link 13(aljazeera)  ,  poverty in Palestine  ,  new blacklist for Gaza  ,
 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Cure for Financial Insanity (auch die Comments lesen)   ,
Restructure the Greek debt  ,
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Linke   , Videos  , link 2  ,
Die Linke in NRW  ,

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Doppelstandards: Die meisten Orte werden ausspioniert, aber andere Orte sind streng geheim und zensiert:  Goo gle zensiert  ,  link 2(English)  ,
Another Financial Crisis on the Way  ,  Rev olutionReb els  ,
Staatsbankrott  , link 2  ,  Die Lügen der Reichen über Steuern( auf Englisch)  ,

Die rechten und linken Parteien reißen sich gegenseitig die Wahlplakate ab. Den Vorteil haben die Parteien, deren Plakate nicht abgerissen werden. Es gibt bessere
Verwendungsmöglichkeiten für die Mitgliedsbeiträge und Spenden der Parteien.
Angriffskriege(Überfälle), Kriegsverbrecher, Staatster_roristen, Imperialisten, Besatzer, die haben da nichts zu suchen, Eigennutz, Profite, Komplizen, Beuteverteilung, massiv manipulierte Medien (Ablenkung). Die  Frage ist nicht, ob "wir" den Krieg gewinnen können oder nicht. Die Frage ist, ob wir überhaupt dort sein sollen.
Statt Kirchensteuern: höhere Profite für die großen Banken und die großen Konzerne.
Plutokratie bedeutet Herrschaft, Macht oder Einfluss des Reichtums oder der Reichen (Klasse, Gruppe). Reichtum bedeutet eine große Menge an Geld oder ein Lagern davon, wertvoller Besitz, wertvolles Eigentum oder andere Reichtümer. Reichtum bedeutet auch, dass alle Dinge eine Geld-oder Tauschwert oder Nützlichkeit haben und angeeignet oder ausgetauscht werden können. Die Folgen davon: Lobbyismus, Parteispenden,  die Manipulation der Medien, Zensur, Kriege, und viele anderen Dinge. Auch werden Geldbeträgen an die Leitungen von Parteien, Medien, Gewerkschaften, Kirchen und
Nichtregierungsorganisationen  gezahlt.  Leute werden nicht dadurch reich, dass sie hart arbeiten. Leute werden dadurch reich, dass sie andere hart für sich arbeiten lassen. Es gibt auch Koalitionen von verschiedenen Fraktionen.
Gleichartige Entwicklung?: IWF- und Weltbank- Strukturanpassungsprogramme nicht nur für die Dritte Welt, sondern auch für Europa, z.B. für Griechenland ab 2010 und für Deutschland ab 2011 (Schuldenbremse)? Schuldknechtschaft für Schulden, die die Bevölkerung nicht verursacht hat und für die die Bevölkerung keine Gegenleistung bekommen hat, sondern die verursacht sind durch die
Profitgier von einer kleinen sehr reichen (ausländischen) Minderheit. Zu diesem Zwecke z.B. Lobbyisten, Gelder wie Parteispenden, wie von z.B. Finanzspekulanten, Rüstungskonzernen.

Michel Chossudovsky, Andrew Gavin Marshall (Editors): The Global Economic Crisis, The Great Depression of the XXI Century , May 2010  ,
Sparen (Umverteilung) für die Profite der großen Banken und der großen Konzerne. Immer größere Ungleichheit zwischen Reich und Arm.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Linke Verlage:  PapyRossa  ,  Westfälisches Dampfboot  , Kai Homilius Verlag   ,  Neuer Weg  ,  Zambon Verlag     ,  VSA   ,  Sozialismus   , 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Über Korruption, aber nicht politische Korruption:  Britta Bannenberg und Wolfgang Schaupensteiner: Korruption in Deutschland. Portrait einer Wachstumsbranche  ,  2004  , link 2  , 
link 3  ,  link 4link 5  ,  link 6  ,

Albert Einstein: Warum Sozialismus?

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sehr realistische Website:   http://www.radio-utopie.de/  ,
http://www.borderline-europe.de/   ,  Deutschland - Land des Niedriglohns  ,
Red Globe(warten)  ,  http://kritische-massen.over-blog.de/  ,
End of imperialism in the Arab world?  ,    Israel and Palestine in one state  ,
http://wikileaks.org/wiki/Afghan_War_Diary,_2004-2010  ,
http://www.salon.com/news/opinion/glenn_greenwald/2010/08/06/collapse ,
http://www.commondreams.org/view/2010/08/12-8  ,
http://www.bruegel.org/uploads/tx_btbbreugel/pbf_040907_universities.pdf

Die Bevölkerung muss das Spielgeld der großen Banken für die Börsenspekulation ersparen.
Von dem Aufschwung der Wirtschaft hat die Bevölkerung gar nichts, nur Banken, Konzerne und Superreiche haben höhere Profite.  Massive PR ändert daran gar nichts.

Bücher von  Thomas Wieczorek: Einigkeit und Recht und Doofheit (2010), Die geplünderte Republik (2010), Die verblödete Republik ( 2009), und weitere Bücher vom gleichen Autor.

Bücher von Jürgen Roth: Gangsterwirtschaft (2010), Mafialand Deutschland (2009).

Sollen Parteispenden von Banken und Konzernen erlaubt sein? Parteispenden von Banken und Konzernen sind allein für den Profit von Banken und Konzernen, aber nicht für die Bedürfnisse der Bevölkerung.
Zugang zu den Steuergeldern,  um wirklich reich zu werden.
Immer weiter fortschreitend ist die immer größere Ungleichheit zwischen Reich und Arm.

Wer die Bücher von John Perkins gelesen hat, weiß, dass Geheimdienste Frauen dafür bezahlen, dass diese Frauen bestimmte Zielpersonen dieser Geheimdienste verführen. Dabei sind diese Verführungen so arrangiert, dass die Zielperson sich illegal gegenüber der von dem Geheimdienst bezahlten Frau verhält. Videos werden von der Verführung gemacht und Zeugen müssen da sein. Nur naive Personen fallen auf diese arrangierten Verführungen zum Hereinlegen rein. Wissende Leute halten sich von solchen Frauen fern.

Wie   WIKILEAKS   finden? http://www.google.de/  ; dort: "Erweiterte Suche" anklicken ; dort z.B.: "in den letzten 24 Stunden" und z.B. "30 Ergebnisse" anklicken  . Eintippen "WikiLeaks". Von WikiLeaks soll es momentan (10 Dez 2010) weltweit zwischen 500 und 1000 Mirror-Websites geben, stündlich verschwinden einige  Mirror-Sites und laufend kommen  neue Mirror-Sites hinzu.

http://mirror.wikileaks.info/   ,  http://de.rian.ru/opinion/20101209/257853767.html  ,  http://de.rian.ru/politics/20101208/257844805.html  , Friedensnobelpreis an Julian Assange  ,
http://www.jungewelt.de/2010/12-10/020.php   (China: Programm für den Umsturz)  ,  http://www.jungewelt.de/2010/12-10/034.php   ,  http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57965   ,
http://english.peopledaily.com.cn/90001/90776/90882/7225684.html   ,
WikiLeaks: The Emperor Wears No Clothes   ,  link 2  ,  http://www.jaysleftist.info/  ,  Ein Blick in die Werkstatt des (US-)Imperialismus  ,

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Maximale Teilnehmerzahl an den letzten Kölner Montagsdemos ( in Klammern die maximale Teilnehmerzahl jeweils ):
21.5.2007( 55 Teilnehmer);28.5.2007(Pfingstmontag,fiel aus);4.6.2007(43Teilnehmer);11.6.2007(45);18.6.2007(45);25.6.2007(55Teilnehmer);
2.7.2007(47);9.7.2007(56);16.7.2007(32);23.7.2007(24starker Dauerregen); 30.7.2007(48);6.8.2007(52); 13.8.2007(53Teilnehmer);
20.8.2007(107Teilnehmer,Dreijahresfeier zugleich);27.8.2007(41);3.9.2007(36);10.9.2007(44); 17.9.2007(51);24.9.2007(36Sturm und Regen);
1.10.2007(36Regen);8.10.2007(61mit Straßentheater);15.10.2007(48); 22.10.2007(42);29.10.07(27starker Dauerregen);
5.11.07(51);12.11.2007(37);19.11.2007(31);26.11.2007(36Sturm,Kälte);3.12.2007(37);10.12.2007(26);17.12.2007(64);
24.12.2007(Heiligabend,fiel aus);31.12.207(Silvester,fiel aus);7.1.2008(51Teilnehmer);14.1.2008(36Teilnehmer);21.1.2008(37);28.1.2008(44);
4.2.2008(Rosenmontag,fiel aus);11.2.2008(68Teilnehmer);18.2.2008(42);25.2.2008(58);3.3.2008(39);10.3.2008(36);17.3.08(33Teilnehmer);
24.3.08(Ostermontag,fiel aus);31.3.08(51Teilnehmer);7.4.08(33);14.4.08(39);21.4.08(61);28.4.08(43);5.5.08(41);12.5.08(Pfingsten,fiel aus);19.5.08(43);
26.5.08(48);2.6.08(52);9.6.08(58);16.6.08(55);23.6.08(59);30.6.08(44);7.7.08(67);14.7.08(56);21.7.08(26,Sturm,Regen);28.7.08(46);4.8.08(54);
11.8.08(64);18.8.08(34);25.8.08(71,Vierjahresfeier zugleich);1.9.08(52);8.9.08(53);15.9.08(33);22.9.08(46);29.9.08(41);6.10.08(86,Finanzkrise);
13.10.08(54);20.10.08(43);27.10.08(44);3.11.08(51);10.11.08(44);17.11.08(52);24.11.08(37);1.12.08(51);8.12.08(44);15.12.08(42);22.12.08(53);
29.12.08(fiel aus);5.1.09(39);12.1.09(31);19.1.09(31);26.1.09(43);2.2.09(38);9.2.09(28);16.2.09(29);23.2.09(Rosenmontag,fiel aus);2.3.09(39);9.3.09(44);
16.3.09(38);23.3.09(Starksturm,Starkregen,fiel aus);30.3.09(36);6.4.09(54);13.4.09(Ostermontag,fiel aus);20.4.09(55);27.4.09(39);4.5.2009(43);
11.5.09(37);18.5.09(46);25.5.09(36);1.6.09(Pfingstmontag,fiel aus);8.6.09(39);15.6.09(31);22.6.09(36);29.6.09(59);6.7.09(32);13.7.09(56);20.7.09(42);
27.7.09(36);3.8.09(57);10.8.09(Transparente und Mikrofon vergessen);17.8.09(41);24.8.09(61,Fünfjahresfeier);31.8.09(42);7.9.09(92);14.9.09(43);21.9.09(57);
28.9.09(42);5.10.09(33);12.10.09(52);19.10.09(46);26.10.09(38);2.11.09(55);9.11.09(19,Demo1von2);16.11.09(42);23.11.09(28);30.11.09(33);7.12.09(34);
14.12.09(47);21.12.09(30);28.12.09(34);4.1.2010(44);11.1.10(32);18.1.10(51);25.1.10(37);1.2.10(26);8.2.10(25);15.2.10(Rosenmontag,fiel aus);22.2.10(36);
1.3.10(32);8.3.10(40);15.3.10(33);22.3.10(54);29.3.10(41);5.4.10(Ostermontag, fiel aus);12.4.10(36);19.4.10(57);26.4.10(43);3.5.10(54);10.5.10(35);17.5.10(37);
24.5.10(Pfingstmontag, fiel aus);31.5.10(108,Gaza);7.6.10(56);14.6.10(48);21.6.10(58);28.6.10(53);5.7.10(35);12.7.10(44);19.7.10(39);26.7.10(32);2.8.10(57);
9.8.10(33);16.8.10(33);23.8.10(53);30.8.10(47,Sechsjahresfeier);6.9.10(54);13.9.10(45);20.9.10(28);27.9.10(36);4.10.10(54);11.10.10(64);18.10.10(35);25.10.10(31);
1.11.10(Feiertag, fiel aus);8.11.10(29);15.11.10(35);22.11.10(24);29.11.10(19);6.12.10(24);13.12.10(33);20.12.10(26);27.12.10(fiel aus);3.1.11(23);10.1.11(32);17.1.11(37);
24.1.11(26);31.1.11(28);7.2.11(44);14.2.11(32);21.2.11(19);28.2.11(30);7.3.11(Rosenmontag,fiel aus);14.3.11(2200,antiAKWs);21.3.11(900,antiAKWs);28.3.11(138);4.4.11(119);
11.4.11(64);18.4.11(77);Di26.4.11((54);2.5.11(41);9.5.11(58),16.5.11(40);23.5.11(42);30.5.11(44);6.6.11(14,zweiDemos);13.6.11(Pfingsten,fiel aus);20.6.11(30);27.6.11(66);4.7.11(47);  11.7.11(77);18.7.11(34);25.7.11(65);1.8.11(44);8.8.11(38);15.8.11(62);22.8.11(44);29.8.11(49);5.9.11(61);12.9.11(33);19.09.11(38);3.10.11(Feiertag,fiel aus);10.10.11(28);17.10.11(73); 24.10.11(44);31.10.11(38);7.11.11(26);14.11.11(72);21.11.11(48);28.11.11(43);5.12.11(28);12.12.11(18);19.12.11(30);26.12.11(Weihnachten,fiel aus);2.1.12(fiel aus);9.1.12(37);
16.1.12(42);23.1.12(46);30.1.12(28);6.2.12(29);13.2.12(21);20.2.12(Rosenmontag,fiel aus);27.2.12(32);5.3.12(48); Fortsetzung  ;

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ideen:

ZIEL DER MONTAGSDEMOBEWEGUNG UMBENENNEN:
Erst hatten die Montagsdemos das Ziel "Gegen Agenda 2010 und Hartz IV". Dies stand auch auf den Transparenten der Montagsdemos.
Seit Ende der SPD/Grünen-Regierung wird der Ausdruck ‚Agenda 2010" nicht mehr verwandt.
Die gleiche neoliberale Politik der Agenda 2010 wird jedoch weitergeführt, nur eben nicht mehr unter dem Namen Agenda 2010. Auch ein neuer spezieller Name wird dafür nicht verwandt.
Weil kein neuer Name mehr vorhanden ist, wird auf den Transparenten der Montagsdemos teils nur noch "Gegen Hartz IV" geschrieben,
nicht mehr "Gegen Agenda 2010"..
Agenda 2010 und Hartz IV sind jedoch ein Teil dessen, was weltweit als "NEOLIBERALISMUS" bezeichnet wird.
Nur noch ein Ziel zu haben, wie "Gegen Hartz IV", ist für die Langlebigkeit von sozialen Bewegungen nicht gut.
Ich würde vorschlagen, das Ziel der Montagsdemobewegung wie folgt oder ähnlich zu formulieren:

"WEG MIT NEOLIBERALISMUS & HARTZ IV"

Dies könnte man auch dann verwenden, wenn neue Transparente erstellt werden.

Mit "Weg mit Neoliberalismus" würde man nämlich nicht nur die Arbeitslosen, deren Familien und mögliche zukünftige Arbeitslose
ansprechen, sondern auch den allergrößten Teil der gesamten Bevölkerung. Dadurch könnte man ein Bündnis von Arbeitslosen und Arbeithabenden erreichen. Die Medien mit der größten Verbreitung könnten nicht mehr so leicht die Arbeitslosen gegen die Arbeithaben ausspielen mit wie "Wir sind wir. Die Arbeitslosen sind die Anderen.", wie man es häufiger auch am Straßenrand der Montagsdemos hört.
Mir ist klar, dass ein großer Teil der Themen der Montagsdemos nicht nur über Hartz IV handelt, sondern auch über den Neoliberalismus handelt.
Zum Neoliberalismus gehören z.B. Armutsspirale nach unten, Privatisierungen, Zerstörung des Sozialstaates betreffend z.B.
Gesundheitswesen und Renten, Kriege weil Rüstung am profitabelsten, Umweltzerstörung, Vernichtungsschlacht der großen Konzerne gegeneinander. Diese Dinge gehören nicht nur speziell zu Hartz IV.

Wenn der Ausdruck "Weg mit Neoliberalismus" weggelassen wird, entsteht allerdings sonst auf Dauer leicht die Möglichkeit, dass die Montagsdemobewegung ausschließlich eine Arbeitslosenbewegungen wird, was die Teilnehmerzahlen verringern würde und die
Langlebigkeit ( weil Ein-Ziel-Bewegung, weil nur noch gegen Hartz IV ) beeinträchtigen würde.

Mir ist klar, dass man auch noch Positives in die Ziele der Montagsdemobewegung formulieren sollte, wie Ziele für eine bessere Welt
( wie Sozialismus oder " Eine bessere Welt ist nötig" ). Ich habe mich hier auf "Weg mit Neoliberalismus" konzentriert, weil ich das
im Augenblick als ein Problem der Montagsdemobewegung sehe.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anregung für Verleger und andere:
Fortschrittliche Texte auf Tonbandkassetten:
Fortschrittliche Texte werden auf  Tonbandkassette oder CD  oder mp3 aufgenommen. Man kann sich jeden Tag einen Monat
lang eine Tonbandkassette anhören( abwechsend Seite 1 oder Seite 2 ),  während man sich jeden  Monat eine neue
Tonbandkassette anhört. Leute, die sich nicht von Radio und Fernsehen manipulieren lassen wollen, können sich regelmäßig fortschrittliche Texte auf  Tonbandkassetten anhören. Es gibt viele Leute in der Dritten Welt, die nicht  viel Geld haben und
die sich auch nicht manipulieren lassen  wollen, und die sich deshalb regelmäßig Tonbandkassetten mit fortschrittlichen Texten
anhören.
Selbstverständlichkeiten entstehen durch Wiederholungen. Um neue Selbstverständlichkeiten zu erwerben, muss man
die Dinge wiederholen. Viele Leute lernen die meisten Selbstverständlichkeiten nur bis zu einem Alter von etwa 25 Jahren.
Wenn man jeden Tag Tonbandkassetten hört, kann man das ganze Leben lang neue Selbstverständlichkeiten lernen.
Tonbandkassetten hört man meist nebenbei, z.B. bei der Essenvorbereitung und anderen Tätigkeiten, man muss nicht wie
bei einer DVD dauernd auf einen Bildschirm schauen oder bei dem Lesen von Büchern dauernd in Bücher
schauen. Deshalb hört man Tonbandkassetten auch meist sehr viel häufiger als man Bücher liest.
Die Texte müssen mit der richtigen Betonung gesprochen werden, damit die Zuhörer die Texte verstehen. Dazu
brauchte man Leute, die sich auf dem jeweiligen Gebiet auskennen und durch vorheriges mehrmaliges Lesen des Textes
den Text gut in Erinnerung haben.
Fortschrittliche Texte auf Tonbandkassetten können z.B. sein Vorträge, Interviews oder Audiobücher. Ich höre die
Tonbandkassetten fast immer in englischer Sprache, weil es sehr viel mehr fortschrittliche Tonbandkassetten auf Englisch gibt.
Ich selbst kaufe mir wenn möglich Tonbandkassetten und nicht CDs, weil ich meine, dass Tonbandkassetten über Zeiträume
von mehr als 15 Jahren sich besser halten.
Wenn in Deutschland nicht viele Tonbandkassetten angeboten werden, holt man sich diese eben da, wo man sie bekommen
kann.
Auf Englisch findet man sehr gute und sehr viele fortschrittliche Vorträge und Interviews  auf Tonbandkassetten bei
Alternative Radio   . Viele neue englischsprachige fortschrittliche Bücher sind häufig nach einiger Zeit auch auf Audio-CDs
zu erhalten.
Tonbandkassetten und Audio-CDs lassen sich sehr effektiv bei der immer weiteren Verarmung der Bevölkerung verwenden.
Verlage verdienen mit Zeitungen und Büchern zwar viel mehr Geld, aber die Verbreitung von Ideen kostet mit Tonbandkassetten
viel weniger. Solange noch genug Geld da  ist, kann man ja beides machen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Überlegungen:

1.Einer der größten Gegner ( Wolf im Schafspelz ) der Bevölkerung befindet sich in den Wohnzimmern der Bevölkerung:
der Fernsehapparat ( Medienmanipulation ).

2. Seit einigen Jahren werden in den Massenmedien die Wahlergebnisse  der kleineren Parteien nicht mehr veröffentlicht.
Diese Ergebnisse kann man  jedoch im Internet bei den Landeswahlleitern finden.
Auch dürfen die Wähler erst in der Wahlkabine erfahren durch den Stimmzettel, welche Parteien auf dem Wahlzettel stehen.
Wahlergebnisse sind viel realistischer, wenn statt des Prozentsatzes der ABGEGEBENEN Stimmen für eine Partei, der
Prozentsatz  der Stimmen der gesamten WAHLBERECHTIGTEN  für eine Partei angegeben wird. Prozent der Wahlberechtigten
statt Prozent der abgegebenen Stimmen. Nichtwähler entscheiden doch auch,  dass sie nicht wählen.

3.  Es scheint,  dass wenn es etwas gibt,  worüber viele Leute sehr naiv sind, dann ist es das Folgende:
Ausgenommen ist das, was sich in der unmittelbaren Umgebung der Leute befindet: Das, was in den Medien am häufigsten
wiederholt wird, wird am stärksten von den meisten Leuten geglaubt. Glauben ( Selbstverständlichkeit ) entsteht durch
Wiederholen,  obwohl viele Leute oft fälschlicherweise meinen, das, was sie glauben, sei durch ihr Nachdenken entstanden.
Das, was am häufigsten wiederholt wird, ist oft das, wofür die Superreichen das meiste Geld bezahlt haben. Glauben
( Selbstverständlchkeit ) entsteht also oft nicht durch Argumente, sondern durch Wiederholungen. Wer das meiste Geld hat
und aufwendet, kann die meisten Wiederholungen in den Medien bezahlen.  Die Wirklichkeit muss sehr verschieden  von der Medienbehauptungen sein, bevor viele Leute Widerspüche bemerken. Leute, die sich immer dessen bewußt sind, sind  viel
schwieriger zu manipulieren. Deshalb ist es auch sehr wichtig, die Leute über die Methoden der Medienmanipulation aufzuklären.
In den U.S.A. gewinnen in 96% der Fälle die Politiker die Wahlen, für die vor den politischen Wahlen das meiste Geld gezahlt
worden ist ( z. B. Bücher von Charles Lewis   ). Auch werden die Massenmedien mit viel Geld bezahlt, damit diese Medien bestimmte
Wahlkandidaten immer wieder und fast immer positiv darstellen und damit die Medien andere Kandidaten nie oder fast nie erwähnen
und , wenn bekannte Leute, fast immer negative darstellen. Wer von den Superreichen das meiste Geld bezahlt , dessen bevorzugter
Kandidat gewinnt fast immer die Wahl. Die Superreichen zahlen über ihre Lobbyisten auch Gelder an einige Parteien und Politiker,
an einige Gewerkschaften, Betriebsräte, NGOs (NROs) und Kirchen. Karl Rahner meinte früher einmal, dass die Kirchen in der
Geschichte immer die Reichen in einer Gesellschaft  unterstützt haben, liegt daran, dass die Kirchen sehr viel Geld für die Kirchenbauten brauchten. Bezüglich des Versuchs, Chávez zu stürzen, sind  Geldzahlung an solche Arten von Empfängern dokumentiert.
Öffentlichkeitsarbeit oder public relations oder PR sind die Methoden mit denen die Medien manipuliert werden. Diese Methoden
funktionieren besser, wenn die Leute nicht wissen, dass manipuliert wird, weshalb die Medien nicht über diese von ihnen angewandte Manipulationen berichten.
Was die Massenmedien fast nie berichten, ist dass viele Gesetze der Parlamente von den Lobbyisten geschrieben werden und
deshalb nur die  Interessen der Auftraggeber(z.B. Superreiche, Großkonzerne, Großbanken,Großinvestoren) der Lobbyisten vertreten
und dann in den Massenmedien fälschlicherweise als Interessen des Volkes ausgegeben werden mittels public relations. Die
Superreichen haben viel mehr Lobbyisten mit viel mehr Geldern als nicht so reiche Leute.

4. Die Herrschenden erwarten zunehmenden Widerstand gegen die immer weitere Verarmung der Bevölkerung ( die EU-Länder
zu Dritte Welt  Länder machen) durch den Neoliberalismus. Deshalb werden  werden bürgerlich-demokratische Rechte und Freiheiten  zunehmend abgeschafft unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung. Die Erfindung einer Bedrohung ( z.B. Terrorismus, Schurkenstaaten, Drogenstaaten, Kommunismus ) ist eine mindestestens Jahrtausende alte Herrschaftsstrategie, damit die Herrschenden völlig gegen die Interessen der Bevölkerung handeln können, weil die Bevölkerung sich dann  von der Bedrohung bedroht fühlt und nicht
von den Herrschenden und viele Leute dann das machen was die Herrschenden wollen, weil diese Leute dann in den Herrschenden
Verbündete gegen diese Bedrohung sehen (in den Medien immer wieder wiederholt). Die Verarmung der einen ist die Ursache des
Reichtums der anderen. Der Neoliberalismus ist ein Wettlauf darum, welche Regierung die größte Verarmung der Bevölkerung durchsetzen kann und damit die größten Profite der Reichen. Die Geschichte zeigt immer wieder, dass  eine Ungleichheit nur bis zu einem bestimmten
Grade durchgesetzt werden kann, weil durch die zunehmende Ungleichheit immer stärkerer Widerstand auftritt.Die Bäume wachsen nicht
in den Himmel. Die Herrschenden  (die Reichen und Mächtigen)   wollen die Profite und damit die Ungleichheit möglichst groß werden lassen und möglichst lange erhalten, deshalb bereiten die Herrschenden sich auf die von den Herrschenden erwarteten Auseinandersetzungen vor. Das wird gemacht  durch z.B. Aufhebung der informationellen Selbstbestimmung, die Einführung eines Überwachungsstaates, die Militarisierung der Gesellschaft, zunehmend Einführung eines Polizeistaates, zunehmende Abschaffung des Rechtsstaates, Faschisierung
des Staatsapparates.
Es gibt fast nur eine Ausnahme, dass der Neoliberalismus ein Land nicht erheblich verarmut hat. Diese Ausnahme ist China. China braucht sich
wegen seiner Größe und seiner regierenden kommunistischen Partei  und seiner vielen Auslandchinesen nicht so sehr an den Neoliberalismus zu halten, d.h. China kann Volkswirtschaft (das Ganze) betreiben und nicht nur Betriebswirtschaft (Profit der großen Konzerne).  Auch in den anderen Schwellenländern wie Brasilien und Mexiko verarmt die Bevölkerung immer weiter. Einige Entwicklulngsländer versuchen das chinesische Wirtschaftmodell nachzuahmen, was die USA durch Eroberungskriege zu verhinden sucht.
Seit es die UdSSR ( Konkurrenz) nicht mehr gibt , braucht sich das Weltreich der USA nicht mehr um den Lebensstandard der Bevölkerung
zu kümmern. Neben einer immer kleineren Minderheit mit Wohlhabenheit und Freiheit bleibt nur eine Apartheid von weltweit immer größerer
Armut übrig. Wie weit läßt die Weltbevölkerung dies zu?

5. In Zeiten, in denen alle Länder weltweit zu Dritte-Welt-Länder gemacht werden, brauchen die Leute radikale politische
Ansichten für ihr seelisches Gleichgewicht, radikale Ansichten nicht nur über das Bestehende sondern auch radikale Ansichten
darüber, wie die Dinge geändert werden müssen. Das muss man allen Opfern der Entwicklung sagen. Durch Einschüchternlassen
wird die Entwicklung nur um so schlimmer.

6. In der Geschichte haben alle Besatzer( auch der Hitler-Faschismus) von sich behauptet, sie würden "Demokratie" bringen, was
dadurch ein gut klingendes aber inhaltsleeres Wort ist ( PR, Öffentlichkeitsarbeit). Imperialismus und Demokratie sind in Wirklichkeit Gegensätze.
"Wir" sind definiert als gut,wer "wir" auch sind, die "Anderen" sind definiert als böse, wenn sie uns im Wege stehen.
Unsere Agressionen werden immer als Verteidigung definiert. Aggressionen macht definitionsgemäß immer nur die Gegenseite(PR).
Der Krieg selbst ist Terror! (Staatsterrorismus).
Viele Leute sind für den Sozialismus, weil es im Kapitalismus viel viel mehr Kriege mit viel viel mehr Opfern gibt als im Sozialismus.
Die Kriege( oft genannt Staatsterrorismus ) werden geführt für die schnellstmöglichen höchsten Profite der großen Konzerne, großen
Investoren, großen Banken und der Superreichen (Nomenklatura). Diese wollen die Rohstoffe für sich haben (z.B. Ölfelder und Ölquellen
in anderen Ländern). Sie wollen die Rohstoffe für sich haben und entscheiden wer in Zukunft noch etwas von den Rohstoffen
mitbekommen darf, zur Zerstörung der  Konkurrenzwirtschaften in anderen Ländern.  Durch Wegnahme der Rohstoffe werden die
Wirtschaften der ausgeraubten Länder zerstört.  Z.B. wird deren Infrastruktur, deren Gesundheitssystem und deren Bildungssystem
zerstört, was in public relations genannt wird "Wiederaufbau eines Landes". Woher kommt  das Kanonenfutter für die Kriege? Wie wird Terrorismus von einer Regierung jeweils definiert? ( public relations, wirtschaftliche Interessenlage?). Wer hat die Definitionsmacht,
wen als Terroristen zu bezeichnen? Ist Macht immer Recht? Militärisch statt des Völkerrechts nun wieder in das Recht des europäischen Mittelalters zurückgekehrt.

7. Wären die UdSSR und die DDR schon früher zu Ende gegangen, wären auch Hartz IV, die Agenda 2010, usw. schon früher
eingeführt worden. Wenn die sozialen Errungenschaften in der UdSSR und der DDR abgebaut wurden, warum sollen dann die sozialen
Errungenschaften in Westeuropa bestehen bleiben. Die Bevölkerung im US-Weltreich auch in Europa hat keine Alternative mehr
woanders hinzugehen in dieser Hinsicht.
2. Seit einigen Jahren werden in den Massenmedien die Wahlergebnisse  der kleineren Parteien nicht mehr veröffentlicht.
Diese Ergebnisse kann man  jedoch im Internet bei den Landeswahlleitern finden.
Auch dürfen die Wähler erst in der Wahlkabine erfahren durch den Stimmzettel, welche Parteien auf dem Wahlzettel stehen.
Wahlergebnisse sind viel realistischer, wenn statt des Prozentsatzes der ABGEGEBENEN Stimmen für eine Partei, der
Prozentsatz  der Stimmen der gesamten WAHLBERECHTIGTEN  für eine Partei angegeben wird. Prozent der Wahlberechtigten
statt Prozent der abgegebenen Stimmen. Nichtwähler entscheiden doch auch,  dass sie nicht wählen.

8. Man muss das Ganze sehen, nicht nur einzelne Aspekte immmer wieder wiederholen ( Realität versus Propaganda).

9. Warum finden zunehmernd Großdemos fast nur noch in Berlin statt? Für andere Gegenden in Deutschland ist Berlin ziemlich weit weg.

10. Public Opinion Management, Strategic Communication,PR(public relations,Öffentlichkeitsarbeit).

11. "Nie wieder Krieg!" weil "Schutz des geborenen Lebens!".

12. Berater im öffentlichen Bereich sind Lobbyisten der großen Konzerne. Die großen Konzerne zahlen diesen Beratern viel mehr als im öffentlichen Bereich bezahlt wird. Diese Berater sind zugleich im öffentlichen Bereich und in großen Konzernen tätig.

13. Wenn Volksentscheide, wie in Irland, in allen Ländern der EU stattfinden würden, würde der EU-Vertrag wahrscheinlich in allen
EU-Ländern abgelehnt. Die Politiker machen ihre Karriere( was die Lobbyisten haben wollen,Parteispenden und Fraktionszwang,Gelder für Gutachten und Vorträge und für Weiteres) und sind dadurch stark von der Bevölkerung abgehoben. Die Bevölkerung durchschaut allmählich mehr und mehr, welche schwerwiegenden Folgen der EU-Vertrag hat( Armut, Hunger,Kriege, Rüstungskosten, Polizeistaat) trotz der public relations in den Medien. Die Massenmedien müssen das schreiben,was die großen Anzeigenkunden und reichen Medienbesitzer haben
wollen.  Zu viele Leute plappern naiverweise den Medien einfach nach, nach Art eines Papagei.

14. Viel zu viele Leute nehmen fast alles für bare Münze, was die Medien und die Politiker sagen. Die Wahlversprechen vor einer Wahl
sind für diese Leute die absolute Wahrheit.  Nach jeder Wahl sehen diese Leute, dass die Versprechen von vor der Wahl nicht eingehalten werden. Dies stört diese Leute jedoch nicht, die neue Versprechen  vor allen weiteren Wahlen immer wieder als  bare Münze und absolute Wahrheit zu betrachten. Diese Leute können aus der Erfahrung nicht lernen. Diese Leute fallen das ganze Leben auf die falschen Versprechen der Medien und Politiker immer wieder herein. Man kann diesen Leuten auch erklären, wie die Experten der Medienmanipulation bei der Medienmanipulation vorgehen, aber diese Leute lassen sich nicht beeinflussen.

15. Es wird oft gesagt: Klassenkampf von oben immer, von unten nur manchmal.

16. In einem möglichen Sozialismus muss das Interesse der Mehrheit der Bevölkerung entscheidend sein, d.h. die Machtverhältnisse
müssen entsprechend sein.  In einem Sozialismus müssen jedoch auch private Unternehmen vorhanden sein, aber diese privaten
Unternehmen dürfen nicht die Oberherrschaft über den Staat haben.  Die Wirtschaft ist seit vielleicht etwa 1980 so komplex geworden, besonders durch die Computer, dass eine zerntrale Planung allein eine Wirtschaft nicht effektiv lenken kann, was man seit etwa 1980 auch Osteuropa feststellen  konnte. Marktwirtschaft(Neoliberalismus) ist  die eine Richtung, die entgegengesetzte Richtung ist Sozialismus. In Reinform funktionieren weder Marktwirtschaft(Neoliberalismus) noch Sozialismus.  Die Lösung: Sozialismus mit einem Anteil von Marktwirtschaft. Die Machtfrage ist dabei entscheidend.

17. Alle Internet-Spammer weltweit sind der deutschen Bundesregierung für die Impressumpflicht dankbar, z.B. erhalte ich etwa 150 Internet-Spam-E-mails pro Woche aus aller Welt.

18. Früher haben die öffentlich-rechtlichen Radiostationen jahrelang ausnahmslos in jeder Nachrichtensendung, wo die PDS vorkam,
diese diffamierend umbenannt in "der Nachfolgepartei der S ED". Heute machen diese Radiostationen das Gleiche, wenn die Hisb ollah
oder die Ha mas in den Nachrichten vorkommen. Ausnahmslos seit Jahren erhalten diese den vorgesetzten Zusatz  "die radikale". Man
kann dies einfach nachprüfen, indem man einige Male z.B. die "WD R-Nachrichten" sich daraufhin anhört. Ein politisch Tätiger hat mir
einmal gesagt, dass die Leute, auch solche, die fast nichts über Politik wissen, immer noch meinen, dass die PDS die Nachfolgepartei
sei. Darauf habe ich ihm geantwortet, dass liegt an den Radio-Nachrichten über Jahre hinweg.

19. In der islamischen Welt befinden sich über zwei Drittel der Erdölvorkommen, die deshalb am längste noch Erdöl liefern, wenn anderswo
die Ölquellen schon ausgetrocknet sind. Deshalb finden die US-Eroberungskriege in der islamischen Welt statt, wodurch die US-Konzerne
bestimmen wollen, wer später unter welchen Bedingungen noch Erdöl bekommt.


20.
Was ist massive westlich Doppelmoral (Heuchelei,Doppelstandards,doppelter Boden) in den westlichen Medien und von westliche Politikern?:
z.B. Südossetien,Abchasien und Georgien, versus, Kosovo,Kriege in Afghanistan, Irak, Iran ) ( Extremform von Parteilichkeit ),
US-Stellvertreterkrieg von Georgien,

21. Vollständiger Abzug aller ausländischen Besatzer aus Afghanistan und Irak und Zahlung von Reparationen.

22. Eisenbahn-Fahrkarten-Automaten:
Wer ab Ende 2008 eine Eisenbahnfahrkarte am Fahrkartenschalter und nicht am Automaten kauft,  soll dafür zusätzlich € 2.50 bezahlen.
Darüber verbreiten die Medien nur die halbe Wahrheit. In einer Zeitung finde ich häufiger Artikel über die Praxis des Eisenbahnfahrens
heute. In einem dieser Artikel vor einigen Monaten hat der Autor versucht, seine Fahrkarte am Automaten zu erwerben. Dafür hat er
€ 20,00  in den Automaten gesteckt, hat aber dafür  nichts zurückbekommen, weder eine  Fahrkarte noch das Geld  zurück. Daraufhin hat
der Autor noch einmal € 10,00  in den Automaten gesteckt und wieder weder Fahrkarte noch das Geld zurückbekommen. Daraufhin ist
der Autor ohne Fahrkarte in den Zug gestiegen und hat erklärt, was er mit dem Automaten erlebt hat. Trotzdem mußte der Autor im Zug
€ 40,00 bezahlen und wurde in die Schwarzfahrerkartei eingetragen. Der Autor fragte in einem anderen Zug den Zugführer, ob das richtig gewesen war, worauf der andere Zugführer sagte, dass Zugführer das so machen können, wenn sie das wollen.
Ich kenne jemanden, der am Wochenende häufig zum Wandern mit dem Zug fährt und häufig feststellt, dass die Automaten am
Wochenende defekt sind, auch die Zugführer sagen, dass sie wüßten, dass die Automaten am Wochenende häufig defekt sind.
Ich vermute: Entweder ist kein Geld für die Wochenendwartung bei häufiger Benutzung mehr da oder Wochenend-Diskothekenbesucher manipulieren die Automaten.
Früher habe ich gelesen, dass Reklamtionsbearbeitungen bei der Eisenbahn Monate dauern oder das Geld überhaupt nicht
zurückerstattet wird.
Vor einigen Wochen wollte ein Bekannter mit Banknoten am Eisenbahn-Automaten bezahlen, der aber defekterweise nur Münzen nahm, daraufhin musste dieser € 40,00 im Zug bezahlen und wurde in die Schwarzfahrerkartei eingetragen.
Früher war das Hauptproblem bei den Eisenbahnfahrt, das, was man am Ziel der Reise machte, jetzt ist das Hauptproblem der Eisenbahnfahrt, ob der Fahrkartenautomat und der Entwerter richtig funktionieren.

23. Frieden ohne Kriege!


24.  Manchmal wird die gegenwärtige Wirtschaftskrise ab 2008 als die größte Wirtschaftskrise in  der  200 jährigen Geschichte des Kapitalismus bezeichnet. Die großen Konzerne und die großen Banken bezahlen zu einem großen Teil die Medien und die Wahlkämpfe und wenn die Politiker Karriere machen wollen, müssen dies das machen, was die Lobbyisten der großen Konzerne und großen Banken haben wollen. Ich lese jetzt noch manchmal Werbung der letzten Jahre für den Neoliberalismus( Geld für Finanzspekulation durch Sozialabbau, Deregulierung der Arbeit zu niedrigerem Lohn und längerer Arbeitszeit, Privatisierung und Freihandel, shareholder value) und sehe dadurch, wie die Wirtschaftskrise zustande gekommen ist. Damit die Bevölkerung effektiv Druck gegen Dikatur ausüben kann, muss eine möglichst große Zahl der Bevölkerung ihre Interessen außerparlamentarisch vertreten( the critical number of people).
Die wichtigen, systemischen Banken sollen in der weltweiten Wirtschaftskrise ab 2008 gerettet werden, weil sonst viele weitere kleinere Banken auch pleite machen würden (Banken sich gegenseitig ausleihen) und der Zahlungsverkehr ( Girokonten) nicht mehr funktionieren würde, d.h. die Wirtschaft zusammenbrechen würde. Die Rettung von Banken und Konzernen hängt jedoch auch damit zusammen, dass die Herrrschenden nach einem Ende der globalen Finanzkrise und Weltwirtschaftskrise weitgehend so weiter machen wollen wie vorher ( Neoliberalismus, immer mehr Ungleichheit zwischen Arm und Reich, immer mehr Armut, Hunger,Elend, Kriege, Rüstungskosten), was man zu verhindern suchen sollte. Erst machen die Superreichen durch Finanzspekulation riesige Gewinne für sich selbst und danach sollen die Steuerzahler diese riesigen Gewinne der Superreichen bezahlen. Privatisierung der Gewinne und Sozialisierung der Verluste.Die Krisenbewältigung ist  zugleich auch eine große Umverteilung der Vermögen von Reich und Arm. Vergesellschaftung der Banken auf Dauer, wenn diese durch den Staat gerettet werden, weil durch Spekulation große Schäden für Menschen und Umwelt verursacht werden. Die Spekulationsgewinne der Banken kommen nur einem sehr kleinem Teil der Bevölkerung zugute, einem viel kleineren Teil noch als Dividende durch Industrieaktien manchmal.
Die Rettung von Banken und Konzernen durch riesige Geldsummen, führt dazu, dass nach der Wirtschaftskrise eine starke Inflation (Hyperinflation) eintritt mit wahrscheinlich einem Währungsschnitt (Währungsreform). Im 20. Jahrhundert gab es mehrere Währungsreformen in Deutschland, wodurch die Bevölkerung jeweils alle Ersparnisse verloren hat. Erst während der Wirtschaftkrise selbst tritt eine Deflation (Waren und Dienstleistungen werden billiger)ein, jedoch nach Beendigung der Wirtschaftskrise tritt eine starke Inflation ein. Die Medien und Politiker in ihren public relations ( Öffentlichkeitsarbeit) geben weltweit dauernd viel zu optimistische Vorrausagen über den Verlauf der Wirtschaftskrise ab,  diese Vorraussagen werden immer kurze Zeit später widerrufen. Durch die Wahlen 2009 in Deutschland werden diese falschen Vorraussagen noch verstärkt. Nach voübergehenden kleinen Verbesserungen der wirtschaftlichen Lage, verschärft sich die Wirtschaftkrise zur Zeit langsam immer mehr.
Es ist eine Frage, ob die Rettung der Banken durch hohe Geldsummen überhaupt funktioniert. Oder ob man besser nur für die Einlagensicherung der Guthaben bei Banken bezahlen sollte.
Im Kapitalismus wechseln sich immer Konjunktur und Rezession ab. Durch Freihandel und weltweite Verflochtenheit der Wirtschaft sind Rezessionen weltweit gleichzeitig und von sehr großer Stärke. So war der Ausbruch der gegenwärtigen Weltwirtschaftskrise nur eine Frage der Zeit.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Definition:
Neoliberalismus bedeutet besonders Privatisierung und Sozialabbau, weiter Deregulierung, Liberalisierung, Freihandel.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Erkenntnis:
1. Im Neoliberalismus sagen immer mehr Leute über die Millardäre und Millionäre: " Wäre ich nicht arm, wärst du nicht reich."
2. Wie werden Privatisierungen rückgängig gemacht?: Das, was zuletzt privatisiert wurde, wird zuerst wieder verstaatlicht.
3. Eine zunehmende Zahl von Leuten sehen Afghanistan als das deutsche Vietnam.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Chinesische Medien:
CRI China Radio International (auf Deutsch)  (auch Kurzwellenfrequenzen),
CRI China Radio International (auf Englisch) (
also shortwave frequencies),

Aus China über China auf Englisch   ,   link 2   ,   link 3  ,  link 4  ,   link 5  ,  link 6  ,  link 7  ,  link 8( nur über schnelle Provider)   ,

Aus China über China auf Deutsch   ,    link 2   ,

CNTV  ,
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fortschrittliche Nachrichten:

Viele fortschrittliche Zeitungen in Deutschland haben Probleme, weil die Leser durch die Superreichen und deren
Regierungen immer weiter verarmt werden und nicht  mehr viel Geld für Zeitungen haben. Und weil (manipulierendes) Fernsehen ansehen, weniger anstrengend ist.
Einige noch vorhandene informative  fortschrittliche Medien:

Tägliche fortschrittliche Nachrichten:
de.indymedia.org
wsws.org/de/ ,
Rote Fahne News ,

Tägliche fortschrittliche Nachrichten auf Englisch:
Common Dreams  ( sehr viele Leser weltweit )   ,
Jay's   ,
GlobalResearch.ca   ,
informationclearinghouse.info   ,
wsws.org/ ,
Global Exchange ,
indymedia.org ,

Diese fortschrittlichen Zeitungen sind sehr informativ:
SoZ  ,
UZ   ,
SAV  ,
Auf Englisch:  Workers World    ( sehr viele Leser weltweit )  ,
 
Fortschrittliche Websites:
http://die-linke.de/
http://www.friedensforum-koeln.de/
http://www.gbmev.de/
http://www.anti-bertelsmann.de/
http://www.greenpeace.de/themen/gentechnik/
http://www.genfoodneindanke.de/
http://www.netzwerk-linke-opposition.de/
http://www.linkezeitung.de/cms/    ,
http://www.attac.de/index.php   ,
http://www.galerie-arbeiterfotografie.de/index2.html    (  Arbeiterfotografie  )   ,
http://www.galerie-arbeiterfotografie.de/medien/index.html    (  über Medienmanipulation, sehr informativ, viel über Medientabus  )     ,
http://www.galerie-arbeiterfotografie.de/galerie/kein-krieg/index.html   (  über Medienmanipulation, sehr informativ, viel über Medientabus  )     ,
http://www.galerie-arbeiterfotografie.de/sozialraub/index.html   (  Texte und Bilder über Sozialraub  )    ,
http://www.mlpd.de/      ,
http://www.rebell.info/     ,
http://www.mlpd-galileo.de/     ,
http://www.kommunisten.de/
http://www.dkp-koeln.de/links.html   ,
http://www.dkp-koeln.de/     ,
http://www.dkp-berlin.info/    ,
http://www.sdaj-online.de/       ,
http://www.rotfuchs.net/   ( differenziert über Realisierbarkeit von Sozialismus ) ,
http://www.linksruck.de/    ,
http://www.isw-muenchen.de/    ,
http://www.politonline.ch/    ,
http://www.cpusa.org/    ( auf Englisch  )  ,
http://tobiaspflueger.twoday.net/   ,
http://sozialisten.de/sozialisten/aktuell/index.htm   ,
http://www.imi-online.de/   ,
http://www.sicherheitskonferenz.info/   ,
http://www.attac.de/heiligendamm07/   ,
http://www.heiligendamm2007.de/  ,
http://www.g8-2007.de/   ,
http://www.heiligendamm2007.org/g8buendnis  ,
http://www.g8-pappnasen.de/   ,
http://www.pfingstjugendtreffen.de/   ,
http://www.dkp-online.de/pressefest/2007/start.htm   ,
http://www.no-bases.net/      (  auf Englisch  )  ,
http://pfingstjugendtreffen.de/2007/index.php?option=com_weblinks&catid=6&Itemid=15    ( viele Links )  ,
http://www.allianz-pro-schiene.de/   ,
http://www.publicintegrity.org/
http://www.jungewelt.de/
Über Venezuela auf Englisch   ,   link 2   ,

Fortschrittliche Websites über Köln:
http://www.nrhz.de/flyer/   , 
http://www.attac-koeln.de/   ,
http://www.die-linke-koeln.de/  ,
http://www.koelner-sozialforum.de/   ,
http://koeln-bonn.dgb.de/   ,
http://www.koelle-global.de/            (  monatlicher globalisierungskritischer Rundgang durch Köln )  ,

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fortschrittlicher Buchversand:

leftbooks.com   (  auf Englisch  ) ,

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Internet-Suchmaschinen:

Welche sind die besten Internet-Suchmaschinen?  ( auf Englisch, mit Links zu den Suchmaschinen )  ,

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ANDERE THEMEN ALS MONTAGSDEMO:

Anrufbeantworter:
Suchen nach einem Anrufbeantworter(AB) zu meinem schnurgebundenen Telefon mit Arcor DSL.
Nach langem Suchen habe ich einen Anrufbeantworter(AB) zu meinem schnurgebundenem Telefon gefunden.
Ich habe einen Anrufbeantworter zu einem schnurgebundenem Telefon genommen wegen der Gesundheit, weil ein schnurgebundenes Telefon nicht diese Strahlung aussendet wie ein schnurloses Telefon. Die meisten heute verkauften Telefone sind allerdings schnurlos. So ist die Suche etwas schwierig.
In Internet-Suchmaschinen findet man etwa 25 Antworten, wenn man „analoger Anrufbeantworter“ eingibt, darunter auch für schnurgebundene Telefone. Nicht alle großen Kaufhäuser für Elektronik führen solche Anrufbeantworter mehr. In einem Pro-Markt fand ich jedoch eine Auswahl.
Bei Amazon hatte ich gelesen, dass mehrere Leute schrieben, dass sie schon einen zweiten AB von einer bestimmten Firma(T.) gekauft hatten, weil der erste AB nach etwa zwei Jahren nicht reparierbar defekt wurde, sonst wäre der AB gut im Klang und in sonstigen Eigenschaften gewesen, wenn auch teurer gewesen.
So habe ich mich für einen Audioline AB 880 entschieden. Die Lautstärke kann man bei diesem AB wirklich sehr leise stellen, so dass die Call-Center kaum noch aus dem Schlaf aufwecken können (auch jetzt im Juni 2010). Zusätzlich kann man den Ansagetext des Anrufbeantworters auch noch zusätzlich sehr leise sprechen. Allerdings kann man auf den Anrufbeantworter nur 2 Minuten lang sprechen und muss danach neu anrufen für die nächsten 2 Minuten. Nach mehreren Anrufen geht die Uhr des AB zwar 2 Minuten nach, aber das ist ja nicht so wichtig.
Ich hatte den AB in einem Kaufhaus und nicht über das Internet gekauft, weil ich mir nicht sicher war, ob ich den AB nicht eventuell hätte umtauschen müssen.

Wenn das Kabel des Anrufbeantworters länger als 3 Meter sein muss:
Nur für den Fall, dass das Kabel von Telefon und Anrufbeantworter von jeweils 3 Metern zu kurz ist,
kann man stattdessen ein Telefon mit einem eingebauten Anrufbeantworter verwenden. Vom Telefon getrennte Anrufbeantworter sind jedoch oft deutlich besser als im Telefon eingebaute Anrufbeantworter.
Bei mir habe ich deshalb folgende Lösung angewandt:
Von der mittleren Buchse des DSL-Gerätes ausgehend,
10m Telefon-Verlängerungskabel von TAE F-Stecker zu  TAE F-Buchse,
dann
Verteiler-Adapter von TAE F-Stecker zu TAE-NFN-Buchsen,
dann
in die TAE-NFN-Buchsen die beiden 3 Meter Originalkabel zu Telefon und Anrufbeantworter  (Telefon in Mitte und Anrufbeantworter links).
Den obige Verteiler-Adapter und das 10m Telefon-Verlängerungskabel habe ich bei Saturn im Kaufhof in Köln gefunden und gekauft. Im Internet war auch ein Angebot von
beidem von einer anderen Firma. Den kleinen Verteiler-Adapter habe ich auf dem Boden liegen.
Beim Erstbetrieb muss man am Anfang die Stecker am Verteiler-Adapter einmal kurz raus und wieder rein schieben.
Anrufbeantworter und Telefon funktionieren bei mir einwandfrei.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Ich bin ein Fan von  mixed wrestling - Frauen gewinnen, scissors hold, Beinschere.  Das würde ideal passen: gesund, charismatisch, dominant, disziplinierend, athletisch, gebildet.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Teil 2 von Kölner Montagsdemo    ,   Teil 1  von Kölner Montagsdemo   ,

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Webmaster dieser Website:
Volker Wegener in Leverkusen,  
Website auf Englisch  ,  E - mail ,
__________________________________________________________________________________________________________________